Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Test ASUS ExpertBook B9450FA BM0166R Notebook

Ein Notebook der ersten Klasse

Das bestätigen unsere 2 Produkttester Chris und Wilfried

Das Testgerät: ASUS ExpertBook B9450FA BM0166R Notebook

Das qualitative ASUS ExpertBook strotzt vor Power und zeichnet sich besonders durch Leistung, Langlebigkeit und Anpassungsmöglichkeiten aus.

Die Power-Attribute auf einen Blick:

  • Intel® Core™ i5-10210U Prozessor, 6MB Cache, up to 4.10 GHz, Quad-Core
  • Microsoft Windows 10 Pro 64-Bit
  • 35,6 cm (14 Zoll) Full HD 16:9 LED Display, HD-Webcam
  • 8GB RAM, 1TB SSD, Intel UHD Graphics
  • 2x Thunderbolt 3, 1x USB 3.2 Gen 2 Typ-A, HDMI, DisplayPort

Erfahren Sie weitere technische Informationen des ASUS ExpertBook B9450FA BM0166R auf der Artikelseite.

 

Lesen Sie das detaillierte Testergebnis von Chris

Asus Expert Book

Fangen wir mal an bei den Maßen. Das Asus Expert Book kommt in schnuckeligen 14 Zoll daher und bringt lediglich 995 Gramm auf die Waage. Das Ganze dann auch noch extrem flach. Sage und Schreibe nur 14,9 mm. Umso erstaunlicher, dass diese flache Flunder sogar den Military Grade 810 G Test bestanden hat. Liegt vermutlich an den edlen Materialien die Asus hier verwendet hat, denn das Expert Book Gehäuse besteht aus einer Magnesium Lithium Legierung.

Aber was heißt das? Nun ja, ihr könntet z.B. eine 30 Kilo Hantel auf den Deckel legen, ohne dass ein Schaden entsteht, oder ihn 4 Mal vom Schreibtisch schuppsen, oder in einem Flugzeug Frachtraum in 15.000 Fuß Höhe betreiben. Ok nein, wird vermutlich etwas zu kalt, also für uns Menschen. Somit ist das Expert Book wohl einfach gesagt ein treuer und robuster Begleiter im stressigen Büro und Homeoffice Alltag.

Was gibt es noch? Das Display bietet eine 100% SRGB Abdeckung, was für die Fotobearbeitung wohl eine Menge Spaß bedeuten dürfte. Dazu gesellt sich ein Intel i 5 der 10. Generation mit bis zu 4.1 GHZ Takt, sowie fest verbauten 8 Gigabyte Arbeitsspeicher und 1 Terrabyte M2 SSD Festplatte mit ordentlich Leistung.

Zum Zocken eignet sich das Expert Book nicht, da nur eine Intel UHD Grafik Einheit verbaut wurde, welche jedoch mit den meisten Workaholics Anwendungen gut zurechtkommen sollte.

Mit an Bord haben wir dann noch 2x2 Mimo Wifi 6, Bluetooth 5 und eine HD Webcam mit Privacy Funktion, kompatibel mit Windows Hello und dank Infrarot das Ganze sogar auch bei Nacht. Für Zoom Meetings und Co sorgen zudem 4 Mikrofone für eine gute Akustik. Neben Windows Hello gibt es auch noch einen Fingerabdrucksensor, der extrem zügig funktioniert.

Die hübsch leuchtende Chiclet Tastatur rundet das Design nicht nur sehr nice ab, sondern ist sogar noch Spritzwasser geschützt. Mein persönliches Highlight ist das Ergo Shift Scharnier. Beim Öffnen des Notebooks wird dadurch die Tastatur ergonomisch angehoben und sorgt somit für eine angenehme Schreibposition und genügend Platz, um die Abluft weg zu führen.

Wer nun den Ziffernblock vermisst darf sich getrost entspannen. Drückt man 1 Sekunde lang das Symbol auf dem Touchpad, leuchtet dieses nämlich im Cyberpunk Look auf und erinnert mich irgendwie an den Film Tron. Sehr hübsch.

Das Touchpad hat zudem eine spannende Funktion, die mir gänzlich fremd war. Es hat nicht nur die übliche linke und rechte Maustaste am unteren Rand. Man kann auch an jeder anderen Stelle des Pads klicken, um einen Mausklick auszuführen. Das erspart einem tatsächlich eine externe Maus. Dank diverser Gesten Optionen lässt sich das Notebook wirklich wunderbar bedienen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit vermisst man die Maus nicht mal mehr.

Und sonst so? Konnektivität?

Angesichts seiner Größe recht ordentlich. HDMI, Micro HDMI, USB 3.1, 2x Thunderbolt, Klinkenanschluss. Alles vorhanden.

Bleibt nur noch zu erwähnen, dass der Akku stolze 15 Stunden beim Filme schauen aushält. Warum also noch beim Langstreckenflug das teure Board Programm buchen?

Und sollte dem Akku dann doch mal die Puste ausgehen, in 39 Minuten ist der Akku bereits wieder auf 60 Prozent aufgeladen.

Einrichtung:

Windows 10 Pro ist vorinstalliert und führt einen sehr einfach durch die Einrichtung.

Erste Updates:

Windows 10 kommt in Version 1909 daher, was dann erstmal zur Folge hat, dass man das Notebook getrost eine Stunde arbeiten lassen sollte. Abschließend folgt ein Update auf Release 2H20. Somit ist das Expert Book auf dem neusten Stand.

Treibersupport:

Sehr überraschend und schön ist die Tatsache, dass alle Treiberupdates von Microsoft kommen und diese auch alle aktuell sind. Dies ist eher selten der Fall, dass die Treiber nicht auf der Herstellerwebseite geladen werden müssen.

Erster Eindruck:

Nachdem alles fertig ist kann es dann auch loslegen. Alle Komponenten funktionieren. Das Expert Book ist rasant und zügig unterwegs, selbst im ausgeglichenen Modus. Im Leistungsmodus spürt man keinen Unterschied zu einem leistungsstarken I9 PC.

Word, Excel, PowerPoint und Co arbeiten sehr gut, wobei ich nicht die 360er Version verwendet habe, sondern Office Standard 2019, die ich mir dazu gekauft habe. Das Surfen funktioniert mit allen Browsern gut. Der neue Edge Browser ist aber doch am besten auf das System abgestimmt und arbeitet gefühlt etwas flüssiger.

Meetings:

Zoom und Skype, sowie Camfrog arbeiten allesamt prima. Die 4 AEC Mikrofone filtern Störgeräusche sauber heraus. Selbst der Baustellenlärm vor dem Fenster wird komplett raus gefiltert. Einzig die Webcam hätte etwas hochauflösender sein können. Sie bietet nur 720 P.

Alltag:

Ob nun im Büro, oder im Homeoffice, oder sogar draußen auf einer Parkbank, es lässt sich prima arbeiten. Der Akku hält und hält. Bei dem geringen Gewicht schon eine echte Überraschung. Das ultraleichte Magnesiumgehäuse ist zudem robust und gar nicht mal schmutzempfindlich. Der Fingerprint Sensor macht Freude. Ein gutes Gefühl, dass sich niemand so leicht Zugriff verschaffen kann.

Videoschnitt und Co:

Videos und Fotos bearbeiten funktioniert für kleinere Projekte sehr gut. Videos abspielen funktioniert bis 4K ruckelfrei. APTX über Bluetooth steht leider nicht zur Verfügung. Es wird nur in SBC übertragen, was aber für Musik vollkommen ausreicht.

Dank des Realtek Chipsatzes ist sogar Asio vorhanden, wodurch eine latenzfreie Verwendung von Midi-Keyboards möglich wird. Der Musikproduktion im Park steht also nichts mehr im Wege.

Konnektivität:

Dank verbauten MIMO WLAN Modul sind Geschwindigkeiten von 500 Mbits überhaupt kein Problem. Mit dem mitgelieferten Micro HDMI Kabel werden im Netzwerk 1 Gigabit erreicht.

Die Thunderbolt Anschlüsse habe ich nur mit Speichersticks getestet. Die Geschwindigkeiten sind je nach Stick entsprechend hoch.

Bluetooth Tastatur und Maus, sowie Kopfhörer funktionieren allesamt gleichzeitig. Sehr schön fast alles kabellos einrichten zu können.

Fazit:

Ein Notebook für alle Workaholics mit Anspruch. Schnell und Zuverlässig, ohne Ermüdungserscheinungen bei geringer Akkukapazität. Das Gerät ist extrem leicht, dank robustem Magnesium Lithium Gehäuse und bestens geschützt durch den Fingerpint. Dank Windows 10 Pro ist das Notebook bestens für Firmennetzwerke geeignet.

Kritik gibt es nur wenig. Die Webcam ist mit 720P nicht mehr zeitgemäß. Ich hätte mir da etwas mehr erhofft in der Preisklasse. In der 8 GB Ram Variante verschenkt Asus hier zudem ein paar Prozent Leistung durch das fehlende Dual Channel, da nur ein Ram Modul verlötet wurde.

Es wäre ratsam sich einen Thunderbolt Hub zuzulegen, da das Asus Expert Book lediglich 1 USB 3.1 Anschluss bietet.

Nichtsdestotrotz bekommt man hier für den Formfaktor und sein geringes Gewicht ein sehr gut abgestimmtes und performantes System, mit extrem guter Akkulaufzeit und 100% SRGB Farbraum.

Lesen den genauen Erfahrungsbericht von Wilfried

ASUS ExpertBook B9450FA BM0166R edles Leichtgewicht mit Top-Leistung.

Das Laptop nutze ich als Freiberufler, sowohl im Büro als auch bei Kunden. Das hochwertige Gerät wird derzeit von mir allein genutzt.

Wichtig ist mir, vor allem Zuverlässigkeit und natürlich sollte ein Arbeitsgerät, wenigstens für die Zeit der Abschreibung -also etwa drei Jahre- den Ansprüchen genügen bzw. technisch brauchbar sein. Wie bei jedem technischen Gerät z.B. Desktop-Rechner, Digitalkamera oder Laptop, ist ein Notebook ist natürlich immer ein „Kompromiss“ zwischen Leistungsfähigkeit, Bildschirmgröße, Gewicht und Laufzeit ohne Strom. Wie bei einem ähnlichen Gerät, das Office-Partner anbietet, wird hier Wert auf ein kompaktes und leichtes Gerät gelegt, was aber vom Arbeitsspeicher, dem Prozessor und der Festplatte auf hohem Niveau mitspielen kann. Besonders die große (1 TB) Festplatte finde ich ausgezeichnet, da SSD-Platten einfach rasend schnell sind. Auch -gerade jetzt- sollte die Webcam gute Bilder liefern.

Das Gerät nutze ich fast täglich.

Vorwiegend nutze ich das ExpertBook derzeit zum Surfen und auch mal für Videokonferenzen per Zoom, wenn ich diese nicht aus dem Büro führe. Aufgrund von Corona sind direkte Präsentationen beim Kunden derzeit eher die Ausnahme. Aber auch dafür wäre das Notebook natürlich geeignet. Ebenfalls lässt es sich unterwegs für die normale Korrespondenz nutzen. Das Gerät wird mit Windows 10 Pro ausgeliefert, eine Office 365 -Version ist vorinstalliert. Da ich allerdings ein normales Office-Paket 2019 nutze, habe ich dies entsprechend installiert und aktiviert.

Da das Asus-Gerät angenehm leicht ist, ist es sicher auch ein guter Begleiter auch bei Tagungen, Events etc. Dort sind in der Regel mobile Hotsports bzw. WLAN-Netze vorhanden, die ich gerne nutze. Das Gerät wiegt nur 983 Gramm -unglaublich leicht für ein 14 Zoll-Gerät.

Design beinhaltet für mich immer die perfekte Abstimmung zwischen Funktion und Form. Sowohl Autos, Uhren, Handys und Laptops dienen durchaus auch als Statussymbole. In diesem Fall gibt es sicher Laptops/Notebook, die hier noch ein wenig mehr punkten können.

2. Inbetriebnahme und Installation des Notebooks
Das Notebook wird schnell, nur zwei Tage nach der Bestellung per DHL ausgeliefert. Üblicherweise achte ich stark auf Müllvermeidung. Trotzdem hätte ich mir in diesem Fall eine neutrale Außenverpackung gewünscht, auf der dann auch der Versandaufkleber gewesen wäre. Gerade bei sehr hochwertigen Dingen, sollte nicht direkt ersichtlich sein, was sich im Paket befindet. Gerade in Pandemie-Zeiten, habe ich schon oft erlebt, dass Kurierdienste, die Pakete irgendwo ablegen und dann auch noch das Klingeln vergessen…in diesem Fall hat der Dienst geklingelt und es wurde gewartet, bis man Sichtkontakt mit mir hatte. Die eigentliche Verpackung von Asus wirkt hochwertig und das edle Gerät ist darin sicher verpackt.
Nach dem Auspacken, erfolgt der Anschluss ans Netz. Das Netzteil wirkt edel und ist, wie die anderen Dinge auch, mit Folie geschützt. Das Kaltgerätelkabel, sowie das Kabel vom Netzteil haben kleine Klettbänder, die bei Aufwickeln für Ordnung sorgen.
Nach dem Betätigen des Power-Knopfes links fährt das Laptop zügig hoch. Es sind dann die üblichen Einstellungen, wie Land, Sprache, Tastatur, Standortbestimmung zu wählen. Es ist Windows 10 Prof. installiert, auch Office 365 ist schon installiert, muss dann natürlich noch aktiviert werden. Angenehm ist, dass man wirklich blitzschnell und sprachgesteuert, gut verständlich durchs Menu geführt wird. Grob geschätzt dauerte es vielleicht 20 Minuten, die entsprechenden Einstellungen zu wählen und das Gerät für sich nutzbar zu machen.

b. Eine kleine Anleitung liegt in einem Umschlag bei, diese auch in deutscher Sprache.

c. Ich habe das Gerät nach der ersten Inbetriebnahme mit dem WLAN-Netzwerk verbunden. Das Gerät fand sofort und schnell mein Netzwerk. Nach Eingabe des entsprechenden Netzwerkschlüssels war die Verbindung sofort da und auch stabil und sehr schnell. Alternativ hätte ich auch über das Handy einen mobilen Hotspot nutzen können.


d. Das Gehäuse macht einen sehr soliden Eindruck, es scheint ordentlich verarbeitet zu sein. Das Display schließt sauber. Die Tastatur ist gut und beleuchtet, das Anspruchsverhalten und die Haptik der Tasten völlig in Ordnung. Das Display ist blendfrei, sehr scharf und die Farben brillant. Das Touchpad lässt sich gut bedienen, wer damit nicht so gut zurechtkommt, kann natürlich auch eine Computermouse anschließen (als Zubehör zu erwerben). Wenn man oben rechts auf das Touchpad drückt, erscheint eine schön beleuchtete numerische Tastatur an dieser Stelle.

e. Nach dem Einschalten ist das Gerät bei mir nach 12,4 Sekunden „oben“. Danach erfolgt, wenn man das gewählt hat, das Einloggen mit dem Passwort, weitere Schutzmöglichkeiten -wie Fingerabdruck etc.-könnte man wählen. Der Schritt von der Passworteingabe, bis zum Erscheinen des Bildschirmes ist fast gar nicht mehr zu stoppen. Ich komme da bei mehreren Versuchen auf ca. 1,4 Sekunden. Ich verzichte darauf.
Das Öffnen von PowerPoint 2019 dauert gerade mal ca. 2 Sekunden, bei Word konnte ich fast die Stoppuhr nicht betätigen ;-) In ca. zwei Sekunden war das Programm geladen. Das Laptop ist nicht nur sehr schnell, sondern auch noch sehr angenehm leise…man hört weder das sonst oft nervende surren von Festplatten oder auch von Lüftern. Gearbeitet habe ich mit den Programmen Word, PowerPoint zunächst einmal ausschließlich mit dem Laptop bzw. mit dessen Tastatur und Pad. Wenn man das Gerät im Büro nutzt könnte man natürlich noch eine externe Tastatur und Maus anschließen.

f. Fotos lassen sich auf dem brillanten Display sehr gut anschauen, Videos laufen sauber, ruckelfrei auch in höchster Auflösung.

g. Test des Gewichts und mobile Nutzung
Das Laptop ist optimal für die mobile Nutzung und den Transport, es hat mit ca. 21 x 33 cm und ca. 1,4 cm dicke ein sehr handliches Format und das genaue Gewicht von nur 983 Gramm ist ein Traum. Auch die Akkulaufzeit finde ich gegenüber meinen Vorgeräten als top.

h. Die Webcam bietet HD-Auflösung, d.h. 720 P bei 30 Frames pro Minute. Fotos lassen sich in der Auflösung von 0,9 MB, d.h. 1280 x 720 Pixeln anfertigen. Gut, da gibt es von der Auflösung sicher noch besseres, aber die Qualität reicht für Zoom-Meetings sicher aus. Vor allem aber war ich beindruckt von der farbgetreuen und -so habe ich es empfunden- ziemlich rauschfreien Aufnahme des Videos bei eher geringem Licht.

3. Fazit

a. Das Notebook läuft bisher sehr stabil.

b. Ich empfinde das Arbeiten mit dem Notebook als unkompliziert und benutzerfreundlich, noch besser finde ich allerdings Notebooks mit Touch-Display! Besonders gefällt mir das gestochen scharfe, brillante und blendfreie Bild des Monitors.

c. Ich empfehle dieses Notebook für Personen, die sehr viel unterwegs sind, und eben nicht viel Gewicht mitschleppen wollen und, die einen Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Preis suchen.

d. Das Preis-Leistungsverhältnis halte ich für ausgewogen. Das Gerät bietet eine ausreichend große 1 TB SSD Platte, der Prozessor ist sicher nicht der allerschnellste, der Arbeitsspeicher im mittleren Bereich, aber in Bezug auf den Preis, passt die Leistung.  
e. An dem Notebook würde ich nur eine einzige mechanische Sache verändern: Die Mechanik des Displays finde ich nicht optimal. Ein Teil der Kante umschließt quasi die untere Seite der Tastatur. Das hat zwar den Vorteil, dass das Display immer schön, leicht schräg steht, also ähnlich einer großen Tastatur bei einem Desktoprechner, aber für meines Erachtens den Nachteil, dass der untere Teil erstens nicht flach aufliegt, was dann Druck von oben wesentlich besser aushält, gerade bei so dünnem Gehäuse und zweitens, die Kante des Bildschirms beim Aufklappen immer über die Unterlagefläche scheuert. Der Hersteller hat zwar zwei kleine Erhöhungen geschaffen, damit der hintere Teil des Display nicht auf voller Fläche scheuert. Trotzdem finde ich das nicht gut gelöst. Die Dinge, die sicher bei jedem Notebook gut nutzbar sind, würden aber nicht zum Konzept dieses Gerätes passen. Wie schon geschrieben, jedes Gerät hat seine Zielgruppe, dieses Gerät ist optimal für Menschen mit mittlerem Budget und viel Reisetätigkeit konzipiert, da gibt es nichts zu meckern. Schön finde ich, dass eine kleine Schutzhülle beiliegt, die man per Magnet verschließen kann.

 

Das Fazit unserer beiden Produkttester auf einen Blick:

Das Fazit von Chris:

Ein Notebook für alle Workaholics mit Anspruch. Schnell und Zuverlässig, ohne Ermüdungserscheinungen bei geringer Akkukapazität. Das Gerät ist extrem leicht, dank robustem Magnesium Lithium Gehäuse und bestens geschützt durch den Fingerpint. Dank Windows 10 Pro ist das Notebook bestens für Firmennetzwerke geeignet.

Kritik gibt es nur wenig. Die Webcam ist mit 720P nicht mehr zeitgemäß. Ich hätte mir da etwas mehr erhofft in der Preisklasse. In der 8 GB Ram Variante verschenkt Asus hier zudem ein paar Prozent Leistung durch das fehlende Dual Channel, da nur ein Ram Modul verlötet wurde.

Es wäre ratsam sich einen Thunderbolt Hub zuzulegen, da das Asus Expert Book lediglich 1 USB 3.1 Anschluss bietet.

Nichtsdestotrotz bekommt man hier für den Formfaktor und sein geringes Gewicht ein sehr gut abgestimmtes und performantes System, mit extrem guter Akkulaufzeit und 100% SRGB Farbraum.

Das Fazit von Wilfried:

Das Notebook läuft bisher sehr stabil.

Ich empfinde das Arbeiten mit dem Notebook als unkompliziert und benutzerfreundlich, noch besser finde ich allerdings Notebooks mit Touch-Display! Besonders gefällt mir das gestochen scharfe, brillante und blendfreie Bild des Monitors.

Ich empfehle dieses Notebook für Personen, die sehr viel unterwegs sind, und eben nicht viel Gewicht mitschleppen wollen und, die einen Kompromiss zwischen Leistungsfähigkeit und Preis suchen.

Das Preis-Leistungsverhältnis halte ich für ausgewogen. Das Gerät bietet eine ausreichend große 1 TB SSD Platte, der Prozessor ist sicher nicht der allerschnellste, der Arbeitsspeicher im mittleren Bereich, aber in Bezug auf den Preis, passt die Leistung.  

An dem Notebook würde ich nur eine einzige mechanische Sache verändern: Die Mechanik des Displays finde ich nicht optimal. Ein Teil der Kante umschließt quasi die untere Seite der Tastatur. Das hat zwar den Vorteil, dass das Display immer schön, leicht schräg steht, also ähnlich einer großen Tastatur bei einem Desktoprechner, aber für meines Erachtens den Nachteil, dass der untere Teil erstens nicht flach aufliegt, was dann Druck von oben wesentlich besser aushält, gerade bei so dünnem Gehäuse und zweitens, die Kante des Bildschirms beim Aufklappen immer über die Unterlagefläche scheuert. Der Hersteller hat zwar zwei kleine Erhöhungen geschaffen, damit der hintere Teil des Display nicht auf voller Fläche scheuert. Trotzdem finde ich das nicht gut gelöst. Die Dinge, die sicher bei jedem Notebook gut nutzbar sind, würden aber nicht zum Konzept dieses Gerätes passen. Wie schon geschrieben, jedes Gerät hat seine Zielgruppe, dieses Gerät ist optimal für Menschen mit mittlerem Budget und viel Reisetätigkeit konzipiert, da gibt es nichts zu meckern. Schön finde ich, dass eine kleine Schutzhülle beiliegt, die man per Magnet verschließen kann.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Leicht verständliche Bewertung - auch für den Laien


    Mir wurde zuerst die Rezension von "Chris" angezeigt. Er hat mich nicht nur fachlich da abgeholt, wo ich stehe (und das ist ziemlich am Anfang), sondern hat auch noch so unterhaltsam geschrieben, dass ich bis zum Ende lesen musste. Selten hat das Lesen einer Rezension mehr Spaß gemacht ... und jetzt noch ein kleines bißchen Sparen und schwupp - das Asus wird mein. Danke "Chris" und weiter so!