Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Test: Crucial X8 500 GB Portable

Crucial X8 500 GB Portable: Getestet und in allen Einzelheiten bewertet

3 Produkttester haben mit 3 verschiedenen Hardware-Geräten wie XBox one, Playstation und PC, die externe SSD-Festplatte "Crucial X8 500 GB Portable", ausführlich unter die Lupe genommen.

Erfahren Sie die Vor- und Nachteile und bilden sich Ihre eigene Meinung.

 

Unser Produkttester Alexander R. - Test mit Playstation

Lieferumfang:

Der Lieferumfang ist relativ klein und auf das nötigste beschränkt. Dies meine ich allerdings keinesfalls im negativen Sinne, sondern stimmt mich im Gegensatz sogar positiv. Abgesehen von der SSD selbst, einem Verbindungskabel (USB-C-Stecker inkl. Adapter für Typ A) befindet sich nur noch eine kurze Bedienungsanleitung im Lieferumfang. Mehr braucht man aber auch gar nicht, um die SSD in Betrieb nehmen zu können. Auf unnötigen „Schnick-Schnack“ wurde also verzichtet.

Design:

Das Design der Crucial X8 Portable SSD gefällt mir außerordentlich gut. Sie wirkt äußerst stabil (soll laut Beschreibung Stürze aus 2m Höhe überstehen) und sieht sehr hochwertig aus. Überrascht war ich auch von der angenehm kleinen Größe des Speichermediums. Mit einer Abmessung 11x5x1cm eignet sich dabei auch perfekt zum mobilen Einsatz unterwegs.

Verwendung bei Playstation:

Ich verwende die SSD, um den internen Speicher meiner Playstation zu entlasten. Durch diverse Spiele hat die interne HDD der PS4 heutzutage schnell ihre Grenzen erreicht, wodurch man kaum noch an externen Speichermedien herumkommt.

Die Inbetriebnahme der SSD an der Playstation funktioniert kinderleicht. Kaum wurde die SSD mit der Playstation verbunden, schlägt diese auch bereits vor, die SDD als externes Speichermedium einzurichten. Wermutstropfen ist hier allerdings, dass die SSD durch die PS4 formatiert werden muss, wodurch diese nur noch für die Verwendung mit der Spielekonsole vorgesehen werden kann. Anschließend können bereit installierte Games manuell auf die SSD verschoben werden. Alternativ kann aber die SSD auch als „Hauptspeicher“ der Playstation gewählt werden, wodurch zukünftige Installationen automatisch auf dem externen Medium erfolgen. Das alles funktioniert dank der aufgeräumten Oberfläche der Playstation kinderleicht und intuitiv.

Mit ein Kaufgrund für externe SSD ist natürlich die höhere Lese- und Ladegeschwindigkeit auf den Konsolen, im Vergleich zur internen HDD. Dabei wird bei der Crucial X8 eine Lesegeschwindigkeit von 1050MB/s erreicht. Um das ganze aber auch in Zeit messen zu können, habe ich zwei meiner Spiele abwechselnd von der internen HDD und anschließend von der SSD starten lassen:

HDD:

Fifa: Start der Anwendung: 33,9 Sekunden; Laden eines Spielstands: 15,1 Sekunden

Days Gone: Start der Anwendung: 1 Minute, 44 Sekunden; Laden eines Spielstands: 1 Minute, 9 Sekunden

SSD:

Fifa: Start der Anwendung: 29,3 Sekunden; Laden eines Spielstands: 11,8 Sekunden

Days Gone: Start der Anwendung: 1 Minute, 23 Sekunden; Laden eines Spielstands: 40 Sekunden

Man kann also erkennen, dass sich alleine durch die Verwendung von SSD’s die Ladezeiten in Spielen spürbar verkürzen lassen. Zudem kommen natürlich auch nochmal verkürzte Ladezeiten innerhalb des Spiels selbst, was dem „Spielefluss“ zugunsten kommt.

Fazit:

Wer mit der internen Speicherlösung der PS4 an seine Grenzen stößt, kommt an einer externen Speicherlösung nicht herum. Dabei bieten sich vor allem SSD als Speicherlösung an, da man hier von schnelleren Ladezeiten profitiert und keine separate Stromquelle benötigt.

Die Crucial X8 Portable SSD überzeugt dabei durch eine schnelle Lesegeschwindigkeit und macht optisch einiges her. Etwas ärgerlich ist, dass die SSD nach einiger Zeit spürbar warm wird. Wen das allerdings nicht stört, kann hier ruhigen Gewissens zugreifen und darf sich darauf freuen, auf seiner Playstation kürzere Ladezeiten genießen zu dürfen.

Unser Produkttester Alexander S. - Test mit XBox one

 

Lesen Sie hier den Testbericht. 

Unser Produkttester Johannes T. - Test mit PC

1. Ausgangslage des Tests:

Die Crucial X8 500GB SSD wurde in den Heimischen 4 Wänden an dem Gaming PC getestet.

Die Daten sind sonst auf HDD, SSD oder auf der Primären M.2 Toshiba RD400.

Die Dateigrößen für die Videobearbeitung betragen schnell mal 3GB, wobei Spiele auch gern über 60GB groß sind. Für Spiele ist eine große Portable SSD insbesondere interessant, da so an den heimischen und an dem Studienort gezockt werden kann.

Bisher wurde nur zur Bildersicherung eine portable SSD verwendet und zum Spiele transportieren ein 128GB-USB3.0-Stick

2. Testphase:

Der Erste Eindruck der SSD ist erstmal eine relativ schlicht gehaltene Verpackung, wobei jedoch beim öffnen das WOW kommt! Die SSD ist extrem gut verarbeitet, aufgrund der schwere und der Verwendung von viel Metall. Die SSD liegt zudem sehr gut in der Hand aufgrund der Größe und würde auch in die Seitentasche des Rucksacks oder die Hosentasche passen.

Die Inbetriebnahme ist so unkompliziert wie bei einem USB-Stick. Einfach anschließen und die SSD wird zügig erkannt.

Auf dem Speicher der SSD befindet sich bereits ein Verweis auf die Crucial X8 Website. Eine Bedienungsanleitung ist nämlich nicht beiliegend, aber auch nicht vonnöten.

Das Speichern von Daten auf die SSD geht ebenfalls sehr zügig und zwar auch deutlich schneller als auf den vorherigen USB 3.0 USB-Stick oder einer SATA SSD.
Bei der Übertragung einer großen Spieledatei, erreichte ich eine Lesegeschwindigkeit von 866 MB/s und einer Schreibgeschwindigkeit von 681 MB/s. Diese Schwanken über die Dauer, da die SSD auch warm wird. Dies Übertragung funktionierte unkompliziert und wie bereits von Sticks oder internen SSDs gewöhnt und ohne aus oder Zwischenfällen.

Die SSD lässt sich zudem über den Adapter per USB 3.0 Typ-A oder ohne über USB-C 3.2 Gen.

Ob die SSD nun einen 2 Meter Sturz übersteht lasse ich hier ungetestet, jedoch aufgrund der außerordentlich guten  Verarbeitung würde ich es der Crucial X8 zutrauen.

3. Fazit:

Ich bin außerordentlich begeistert von der Crucial X8 und würde sie aufgrund der hohen Datenübertragung und der hohen Wertigkeit Problemlos weiterempfehlen. Zudem ist diese genauso benutzerfreundlich wie jeder USB-Stick.
Jedoch würde ich zu einer größeren Variante statt der 500GB greifen, da diese nun schnell befüllt ist und wenn die SSD als mobiles Betriebssystem (wobei diese mobile SSD meist schneller sein würde als die interne SATA SSD der meisten PCs) genutzt wird, auch hier der Spielraum nach paar Spielen ausgereizt wäre.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.