Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Test Monitor "S2421HSX" von Dell

Die drei Produkttester Chris, Michael und Stefan haben für Sie getestet

Das Testgerät

Dell S2421HSX Monitor (23,8") 60,5 cm: Klare Ansichten mit weniger Ablenkung: Das dreiseitige ultradünne Lünettendesign ermöglicht eine hervorragende Bildschirmschärfe in Full-HD-Auflösung von 1.920 x 1.080 auf einem 23,8-Zoll-Monitor. Erhalten Sie praktisch nahtlose Ansichten mit konsistenten Farben über einen weiten Bereich von 178 ° / 178 ° Betrachtungswinkel mit In-Plane Switching (IPS) -Technologie. Darüber hinaus verfügt dieser TÜV-zertifizierte Monitor über einen flimmerfreien Bildschirm mit ComfortView, einer Funktion, die schädliche Blaulichtemissionen reduziert. Er wurde entwickelt, um den Augenkomfort auch bei längerer Betrachtung zu optimieren.

Die Hauptmerkmale auf einen Blick:

  • Bildschirmdiagonale: 60,5 cm (23.8 Zoll)
  • Bildschirmauflösung: 1.920 x 1.080 Pixel HD-Typ: Full HD, IPS Panel
  • Reaktionszeit: 4 ms, natives Seitenverhältnis: 16:9
  • Anschlüsse: 1x HDMI, 1x DisplayPort
  • VESA-Halterung, Höhenverstellung, Pivot, Schwenkbar
  • Energieeffizienzklasse: D

Lesen Sie mehr auf der Artikelseite des Dell S2421HSX Monitor (23,8") 60,5 cm.

Das Testergebnis von Chris

Testbericht DELL S2421HSX für Office-Partner GmbH (Chris Wind)

Heute schauen wir uns in einem Produkttest für die Office Partner GmbH den DELL S2421HSX an.

Hinter der Abkürzung versteckt sich einerseits die Größe (es handelt sich um einen 24“ Monitor) und die Farbe: HSX entspricht dem schwarzen Modell, HS wäre die silberfarbene Variante. Das “S” am Anfang bezeichnet die Preisklasse und ist bei DELL in der Mitte angesiedelt: unterhalb wären die einfacheren und günstigeren E-Modelle und preislich über den S gibt es die “P-Modelle” für professionellen Einsatz.

Ich hatte den Monitor jetzt über eine Woche in Betrieb, und der Sprung von lediglich Laptop Bildschirm auf den zusätzlichen externen Bildschirm erlaubt natürlich ein viel angenehmeres Arbeiten.

Der Bildschirm hat eine Full HD Auflösung von 1920x1080 was dem quasi Standard für den Gebrauch zuhause und am Arbeitsplatz ist und auch für die Größe von 24“ absolut Sinn macht, erst ab sagen wir über 27“ sollte man nach höheren Auflösungen schauen.

Der Dell S2421HS ist ein eleganter Allround-Monitor, der sich mit seinem besonders dünnen Rahmen hervorragend in ein Multi-Monitor-Setup integrieren würde. Dank IPS-Panel bietet er sehr gute Farbtreue und einem weiten Betrachtungswinkel.

Das Zubehör ist überschaubar, es liegt nur ein Stromkabel und ein HDMI-Kabel bei, beide mit einer Länge von 1.80m. Der Bildschirm ist dreh-, schwenk- und neigbar sowie in der Höhe einstellbar.

Bei der Höhenverstellung hätte ich mir noch gerne 5-10 cm mehr gewünscht, leicht geneigt passt es aber mit der Faustregel hinsichtlich “Augen auf Höhe oberer Bildschirmrand”.

Ausgezeichnet ist der Bildschirm mit Energieeffizienzklasse D. Hier gibt es eine Neuerung in 2021, die Einteilung findet nur noch von A-G statt (kein A++ oder Ähnliches wie in 2020 noch).

Das Gerät liegt somit mit Klasse D im Mittelfeld was die Energieeffizienz angeh. 

Der Anschluss war kinderleicht, hier wurde nicht direkt das HDMI am Laptop gewählt sondern das der Docking Station um ein bisschen weniger Kabelage auf dem Tisch zu haben.

Nach Anschluss bzw Hochfahren musste man nur noch die Sprache wählen und es war sofort ein Bild da (im standard auf HDMI eingestellt) Im Menü gibt es aber auch eine “Auto-Option”, dann würde der Bildschirm auf das jeweiligen aktive Signal wie DisplayPort oder HDMI reagieren.

Neben IPS-Panel sind unbedingt die 75 Hz Bildwiederholrate zu erwähnen, sie erlauben ein absolut flüssiges Scrollen. Anmerkung: je höher die Hz des Monitors, desto bessere Videoqualität und weniger anstrengend für die Augen.

Die 75Hz musste ich in Windows erst einschalten, die Einstellung ist zu finden unter:

Einstellungen -> Anzeige -> Erweiterte Anzeigeeinstellungen -> Adaptereigenschaften anzeigen

Prozentual gesehen hat man von den üblichen 60Hz auf 75Hz einen Sprung von 25% was definitiv spürbar oder besser gesagt „sichtbar“ ist.

Mein Fazit: preis-leistungstechnisch eine super Wahl für’s HomeOffice, der Bildschirm trägt mit den 24“ nicht auf und die 75 Hz sind schonend für die Augen. Auch das Design ist modern, besitzt schöne dünne Ränder wie bereits erwähnt und ist in alle Richtungen verstellbar (inklusive Pivot-Funktion). Die Menüführung ist meiner Meinung nach selbsterklärend, Icons zeigen die jeweilige Funktion der Knöpfe auf der Vorderseite per kleinem Display-Icon an.

Das Zubehör ist überschaubar (prinzipiell nur ein HDMI Kabel) und kommt ohne integrierte Boxen (ein Anschluss von externen Boxen ist über das Audio-Line-Out auf der Rückseite aber möglich).

Kurz gefasst: ich finde das Produkt hinsichtlich Preis/Leistung sehr gut und würde Freunden oder Bekannten die auf der Suche nach einem Bildschirm für HomeOffice, Surfen und/oder Streaming sind, das Gerät weiterempfehlen.

Das Testergebnis von Stefan

Top Ergänzung für Gaming und Homeoffice ?(✮✮✮✮✮)

Dieser Monitor von Dell (powered by www.office-partner.de ist die optimale Eränzung für mich sowohl im Homeoffice, als auch für Gaming Power bei den Kids, und auch für Videowiedergabe.

Ausgangslage für den Test dieses Druckers:

Getestet wurde der Monitor zu Hause in Verbindung mit einem HP Elite-Book verbunden über ein HDMI-Kabel (im Lieferumfang enthalten). Betriebssystem war Windows 10, es wurde sowohl in Anwendungen wie Office, Corel Draw, Web, und auch Gaming getestet.

Auf was wir beim Test geachtet haben:

Der Bildschirm muss sich optimal positionieren lassen, und muss ein angenehmes Bild haben, welches flacker- und ruckelfrei sein sollte. Hierdurch ist ein angenehmes und entspanntes Arbeiten im Homeoffice möglich. Beim Gaming muss das Bild ohne große Verzögerungen und ohne Ruckeln wieder gegeben werden.

Inbetriebnahme/Installation:

Hier waren wir Sehr positiv überrascht. Im Lieferumfang befand sich sogar das erforderliche HDMI-Kabel. Ansonsten muss man hinten den Standfuß einklicken, und an diesem die Bodenplatte befestigen, welche von unten mit einer Schraube (leicht mit einem Ring zu schrauben) gesichert wird.

Schon kann man den Monitor mittels HDMI-Kabel mit den Notebook verbinden und nach dem Anschluß an den Strom auch in Betrieb nehmen.

Mehr als praktisch ist hier, dass der Monitor nach oben und unten flexibel verschiebbar ist, und sich auch neigen lässt, analog zum aufgeklappten Laptop.

Qualität der Bilder:

Wir sind hier absolut begeistert und rundherum zufrieden. Im Homeoffice haben wir einen klaren, scharfen Bildschirm mit scharfen Kanten und satten Farben. Bei der Videowiedergabe eines HD-Videos auch ruckelfreie und problemlose Wiedergabe und ein Mega scharfes Bild.

Abbau und Lagerung:

Hier möchte ich anmerken, dass der Monitor bei uns nicht immer im Einsatz ist, und auch der "Rückbau" ist schnell und problemlos möglich und der Monitor lässt sich platzsparend im Karton verstauen und aufbewahren.

Fazit:

Wer auf der Suche nach einem Monitor mit Top Bild und Auflösung ist, und einen flexibel verstellbaren Monitor für Gaming und Homeoffice ist, dem können wir den "DELL" S2421HSX Monitor (23,8") by www.office-partner.de wirklich guten gewissens weiter empfehlen.

Das Testergebnis von Michael

Testbericht Dell S2421 HSX Monitor

Über die Firma OfficePartner durfte ich den Dell S2421HSX Monitor kostenlos ausprobieren und dazu meine Erfahrungen schildern.

Ausgangslage des Tests

Da ich schon seit März 2020 vollständig aus dem Homeoffice arbeite und hierzu ein Notebook mit eher kleinem Bildschirm nutze, war es längst überfällig hier mit einem richtigen Monitor Abhilfe zu schaffen. Deshalb war ich nun sehr froh, den 24“ Monitor  von Dell hier auszuprobieren.

Der Monitor ist bei mir an 2 Rechner angeschlossen und kommt sowohl privat als auch geschäftlich tagtäglich zum Einsatz. Er wird eigentlich nur von mir alleine genutzt.

An einem Monitor finde ich besonders wichtig, dass er Inhalte gestochen scharf und unverfälscht anzeigt. Und dies so schonend wie möglich für die Augen.

Hauptsächlich kommt der bei mir natürlich im HomeOffice zum Einsatz.  Dort nutze ich Outlook, eine ERP sowie ein CRM Lösung und auch viele PDF Dateien wie große Bauzeichnungen usw.

Und genau für diese Zeichnungen ist ein großer Monitor sehr wichtig um die Details besser zu sehen.

Privat nutze ich den Monitor für Videoschnitt, Social-Media und auch teilweise fürs Gaming.

Testphase

Der Monitor selber ist gut verpackt wohlbehalten bei mir angekommen.

Auf dem Karton waren ein paar Kennzahlen und die Abmessungen abgebildet.

Das Auspacken war sehr simpel.

Im Lieferumfang waren enthalten:


- Monitordisplay

- Träger/Höhenverstellung

- Standfuß

- HDMI Kabel

- Stromkabel

- Garantiebedingungen

- Aufbauanleitung

 Dank der sehr guten bebilderten Aufbauanleitung war es wirklich einfach die 3 Teile zusammen zu bauen. Alternativ könnte man auf der Rückseite auch eine VESA Halterung für eine Wandmontage anbringen.

Es musste lediglich der Standfuß und der Träger mit der Höhenverstellung durch eine Schraube fixiert werden. Hat man das gemacht, konnte man dieses Teil dann auf der Rückseite des Monitors in die Halterung einrasten lassen. Einfacher geht es wirklich nicht mehr.

Nachdem das erledigt war, konnte man den Monitor auch schon auf dem Tisch aufstellen.

Er hat eine Bildschirmdiagonale von 24 Zoll und das Gehäuse ist schwarz gehalten. Die Rückseite hat eine tolle Struktur und insgesamt mach er einen schlichten Eindruck. Die S-Series von Dell ist die Einstiegsklasse und für alle Bereiche geeignet.

An Anschlüsse stehen auf der Rückseite des Monitors ein HDMI Anschluss sowie ein Display-Port Anschluss zur Verfügung. Außerdem gibt es noch einen Audio-Ausgang sowie natürlich den Anschluss für das Stromkabel.

An meinem Firmen-Notebook habe ich den Monitor dann am HDMI Port verbunden.

Nach dem Einschalten des Monitors musste ich zunächst noch die korrekte Sprache im Menü auswählen. Das gibt sehr einfach. Die Menütasten sind am unteren rechten Rand angebracht und von vorne nicht ersichtlich. Es werden hier dann die jeweiligen Punkte im Display angezeigt, sodass man genau weiß wo man drücken muss.

Der Monitor wurde dann sofort am Notebook korrekt erkannt und installiert (Plus & Play).

Die Bildwiederholfrequenz liegt bei 75Hz was für meine Tätigkeiten völlig ausreichend ist.

Das LED IPS Panel löst in Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln (16:9 Format) auf. Bei einem normalen Arbeitsabstand wird für meine Augen die Schrift nicht pixelig dargestellt.

Insgesamt mach das Display einen wirklich tollen Eindruck. Es ist schön hell und die Farben werden sehr naturgetreu dargestellt. Auch die Bildschärfe ist sehr gut.

Ich habe im Menü ein paar Werte für mich angepasst, aber eigentlich waren die Standardeinstellungen schon in Ordnung.

Die Reaktionszeit wird mit 4ms angegeben. Ob dieser Wert tatsächlich stimmt kann ich nicht beurteilen, jedenfalls bin ich sehr zufrieden damit. Es gibt keine Verzögerungen und auch bei Games habe ich hier nichts negatives festgestellt.

Auch die Ergonomie spielt bei einem Monitor finde ich eine große Rolle. Das wurde bei dem Dell Gerät sehr gut gelöst finde ich. Ich ihn sehr einfach mit einer Hand in der Höhe verstellen und zusätzlich noch im Winkel. Sodass er für meine Sitzhaltung perfekt ergonomisch abgestimmt ist und ich frontal auf ihn schauen kann.

Auch nach einem 8 oder 9 Stunden Arbeitstag hatte ich keine Probleme mit meinen Augen. Dadurch, dass ich nun ein größeres Display hab muss ich mich hier auch nicht mehr so anstrengen.

Nach dem Ausschalten des Notebooks geht der Monitor dann nach einigen Sekunden in den Standbymodus. So verbleibt er dann bis ich den Rechner dann am nächsten Tag wieder starte.

Ergebnis/Fazit

Mein Fazit fällt zu diesem tollen Monitor von Dell sehr positiv auf. Ich konnte wirklich keine Schwächen ausfindig machen. Die Displayränder sind nur wenige Millimeter hoch und von daher ist er trotz 24 Zoll in den Außenmaßen immer noch sehr kompakt.

Das Display selbst liefert für meine Zwecke gestochen scharfe Bilder. Endlich einen richtigen Monitor im Homeoffice. Das hatte mir tatsächlich sehr gefehlt.

Die Verarbeitung selbst ist auch sehr gut. Hier merkt man dann einfach, dass er von Dell kommt und bereits im Einstiegssegment sehr gute Geräte abgeliefert werden.

Zur Handhabung gibt es eigentlich nicht viel zu Sagen. Der Monitor wurde automatisch vom Rechner erkannt und läuft seitdem problemlos. Die Displaynavigation und auch die Höhenverstellung sind einfach und selbsterklärend.

Ich kann daher den Monitor für Office-Anwendungen sowie auch für den normalen privaten Einsatz ohne Einschränkung weiterempfehlen. Wirklich ein sehr gutes Gerät welches ich tatsächlich auch kaufen würde.

 

 

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.