Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Testberichte des Dell S2721HSX Monitors

Wie vielseitig ist der Dell S2721HSX Monitor?

Unsere Produkttester Susanne und Felix haben für Sie getestet!

Das Testgerät auf einen Blick:

Ein Umafssendes Erlebnis: Durch den ultradünnen Rahmen an drei Seiten können Sie beeindruckend scharfe Bilderlebnisse auf diesen 68,58 cm (27“) – Monitor mit seiner Full HD-Auflösung genießen. Über den weiten Betrachtungswinkel von 178°/178° erhalten Sie konsistente Farbwiedergabe und nahezu nahtlose Ansichten. Arbeiten Sie den ganzen Tag komfortabel, indem Sie den Monitor drehen, neigen, schwenken und die die Höhe einstellen.

Die Hauptmerkmale:

  • Auflösung: Full HD 1.920 x 1.080
  • Reaktionszeit: 5 ms, Kontrast: 1.000:1, Panel: IPS
  • Anschlüsse: 1x HDMI, 1x DisplayPort
  • Höhe, Pivot, Schwenkbar, Neigung
  • Energieeffizienzklasse: D

 

Lesen Sie mehr über das Gerät direkt auf der Artikeldetailseite des Dell S2721HSX Monitor.

Die Testergebnisse auf einem Blick ✔ Mit Fotos und Videos ✔

 

Der Testbericht von Susanne

Ich darf seit 2 Wochen diesen schönen Monitor von Dell testen.
Es ist das Modell Dell S2721HSX. Dieser 27“ große Monitor hat eine Full HD Auflösung mit 1920x1080 Pixel. Die Reaktionszeit ist mit 5ms angegeben und dazu eine Bildwiederholfrequenz von 75 Hz.

Ich arbeite zum größten Teil im Home Office und verbringe täglich einige Stunden am PC. Am Wochenende versuche ich mich mit Blender und anderen Grafikprogrammen am PC. Auch spiele ich gerne am PC. Und da ist mein alter 19“ Monitor inzwischen zu klein, vor allem wenn ich für die Arbeit mehrere DIN A4 Blätter gleichzeitig bearbeiten muss.

Den Karton aufgemacht sieht man sofort eine Quickstart Anleitung sowie ein HDMI Kabel und den Kaltgerätestecker, den Standfuß, die Halterung für den Monitor sowie den Monitor selber.

Ein Blick auf die Anleitung und auf den Standfuß erkennt man das man kein Werkzeug braucht um den Monitor aufzubauen. Erst den Standfuß mit der Halterung verbinden. Dieses wird mit einer Handdrehschraube befestigt. Dort ist auch ein einklappbarer Bügel so das es problemlos funktioniert und nichts übersteht. Dann nur noch die Halterung an den Monitor mit der Arretierung einklinken und fertig ist die Montage des Monitors. Alternativ kann man den Monitor über die Vesa-Schnittstelle mit einer Wandhalterung oder einen Ergonomischen Monitorarm verbinden. Die Schnittstelle hat die üblichen Maße von 100x100 mm.

Einmal aufgestellt wird der Monitor nun mit den Kabeln verbunden. In der Halterung ist ein Loch bzw. Aussparung durch die der Kaltgerätestecker und das HDMI Kabel passt und so ein kleines Kabelmanagement hat und die Kabel nicht wild umher fliegen. Als Anschlüsse am Monitor sind ein HDMI 1.4 , ein DisplayPort 1.2, ein 3.5mm Audio Out und der Netzanschluss vorhanden. DVI oder VGA sucht man vergebens. Dies kann man aber mit Adapter überbrücken falls man ältere Grafikkarten hat ohne DisplayPort und HDMI.

Der Monitor ist Höhenverstellbar und in alle Richtungen schwenk- bzw. neigbar. Nach links und nach rechts jeweils um bis zu 30° schwenkbar. Nach vorne um bis zu  5° und nach hinten um bis zu 21° neigbar. Dank der Pivot-Funktion ist der Monitor auch um 90° nach links oder nach rechts drehbar. Somit funktioniert die Pivot-Funktion Querformat/Hochformat.

Der erste Start zeigt dann als erstes die Sprachauswahl. Dort kann man eine von 8  Sprachen auswählen. Deutsch ist mit dabei zu meinem Glück. Auf dem Monitor sieht man Icons für die darunterliegenden Bedienknöpfen. Somit weiß man wo man was drücken muss um im Monitor Menü die richtigen Einstellungen zu finden und ggf. zu ändern. Helligkeit/Kontrast sowie Farbe, Display, Eingabe-Quelle und noch weitere Punkte lassen sich individualisieren. Bis auf die Bildwiederholfrequenz lässt sich vieles direkt am Monitor einstellen. Die Bildwiederholfrequenz wird in den Anzeige-Einstellungen im Windows von 60hz auf 75hz umgestellt. Das schont auf die Dauer gesehen die Augen und lässt längeres arbeiten oder auch spielen am PC zu. Aber der Monitor  unterstützt dies zusätzlich noch mit der AMD FreeSync Technology sowie der Flicker-free Technologie. Auch arbeitet der Monitor mit der Low Blue Light technik. Dies alles hilft dabei unsere Augen zu entspannen und zu schonen während der Arbeit und des Spielens.

 

Das Bild sieht Top aus und die Farben kommen sehr prächtig hervor. Videos und Spiele laufen problemlos. Es ruckelt nichts und schneidet auch nichts. Es macht Spaß daran zu arbeiten oder zu spielen. Auch sehe ich bei der Reaktionszeit von 5ms keinerlei Probleme. Obwohl ich dies nicht mit bloßem Auge testen kann. Zum Arbeiten habe ich mir für diesen großen Monitor direkt bei Dell die App Dell Easy Arrange heruntergeladen. Damit kann man den Monitor in verschiedene Arbeitsbereiche aufteilen und muss das nicht immer mit vergrößern und verkleinern manuell hinbekommen. Dies vereinfacht meine Arbeit im Home Office sehr und spart zudem Zeit. Dieser Monitor macht mir einfach nur Spaß.

Ich bedanke mich bei Office Partner, dass ich diesen schönen Monitor testen durfte.

Der Testbericht von Felix

Nach kurzer Lieferzeit durch Office Partne war er da. Der DELL - S2721HSX. Ein neuer Monitor für unter 200€ mit Full HD Auflösung bei 27" Zoll Bildschirmdiagonale. Wie zu erwarten, auch hier in der von DELL gewohnt hohen Verpackungsqualität. Damit dem guten Stück auch wirklich gar nichts auf seiner Reise zum Empfänger passiert, verpackt DELL seine Monitore sauber, ordentlich und platzsparend. Natürlich kann man das auch Umweltneutraler gestalten. Aber ganz ohne Plastik und Dämmmaterlial kommen wir auch heute noch nicht aus. In der Verpackung liegt alles dabei was man benötigt, um direkt mit dem Bildschirm bei der Arbeit durchzustarten. HDMI- und Displayportkabel sowie Kaltgerätestecker und natürlich dem Standfuß. Der Standfuß lässt sich super einfach montieren. Es wird absolut gar kein Werkzeug gebraucht und trotzdem sitzt alles gut und ordenlich fest. Auch das Einrast- oder Klicksystem des Monitors in Verbindung mit dem Standfuß verbannt jedes Werkzeug aus dem Raum beim Aufbau des Monitors. In nicht mal einer Minute ist alles aufgebaut und fertig, um am PC angeschlossen zu werden. Das Design des Monitors ist im neutralen Schwarz gehalten und nur das DELL-Logo sticht in seinem matt silber metalic hevor. Mir persönlich gefällt das Design sehr gut. Ich nutze den Monitor für meine tägliche Arbeit vor dem Monitor. Und wer den ganzen Tag bei der Arbeit auf den Monitor schaut, der braucht keine grellen Farben am Rand oder irgendwelche LEDs die einen anblinken. Schlicht, funktional , schlank und dennoch elegant designt. Dafür dicken Daumen nach oben. ?

Eingestöpselt und losgelegt! - Der Monitor strahlt einen zu Beginn förmlich an. Für meinen Geschmack etwas zu sehr. Deswegen direkt mal die Farbwerte , Helligkeit und Kontrast am Monitor an der unteren rechten Seite mit dem Einstellungsmenü anpassen. Dabei muss ich sagen sind die Tasten optimal ausgeprägt um eine einfach Steuerung durchs Menü zu ermöglichen. Eingestellt und im Windows eingelogt erscheint erstmal das standard Blau des Windows Desktops. Hier macht der Monitor schon mal einen guten Eindruck. Aber mit der Darstellung von Schwarzen punkten, da haben so viele Monitore ihre Schwächen. Das IPS-Panel scheint die Schwächen aber komplett nicht zu haben. In meinen Monitoreinstellungen sehe ich kontrastreiches Schwarz was keineswegs einen Anzeichen von gräulichkeit zeigt. Und das ist mir sehr wichtig. Über die ausreichenden Einstellungen der Farbwerte und Helligkeit, können die optimalen Werte eingestellt werden, um die Augen bei einem 8 Stunden Arbeitstag zu schonen. Auch hier einen Daumen nach oben. ?

Wie sieht es mit einem farbreicheren Film aus. Natürlich in FULL-HD. Gleich mal Avatar auf den Monitor abgespielt, und auch hier macht der Monitor einen guten eindruck. Bei FULL-HD und 27" darf man nun keine Oberklassenbilder erwarten, aber immerhin ist alles sehr scharf und farbenfroh. Gehen wir nun mal über zu den Games. 75HZ darauf lässt sich auch in FULL-HD zocken. Zum Test habe ich hier eine RTX 3060 von NVIDIA verbaut. Raytracing eingeschaltet und los geht es in Assasins Creed - Valhalla. Und ich war überzeugt. Auch hier war der Monitor performant. Wobei ich gerade bei schnellen Szenen dann doch ehr einen 144Hz Monitor bevorzuge. Aber wer bisher 60Hz gewohnt ist und die Augen nicht zu sehr mit 1440p und 144Hz verwöhnt hat, der wird auch hier in seinen Genuss kommen.

Ich benutze den Monitor aktuell im Homeoffice und Switche nach Feierabend mit dem Monitor zu meinem privaten System. Dafür hat der Monitor 1x HDMI- und 1x Displayport-Anschluss. Zudem hat er einen Klinkenausganz an dem auch ein Headset angeschlossen werden kann. Wer also den Laptop etwas weiter wegstehen hat, kann direkt über den Monitor sein Headset verbinden.

Fazit:
Für unter 200€ erhält man bei OFFICE Partner einen super soliden Monitor der sich in allen Bereichen behaupten kann. Zwar beim Gaming nicht in der Spitzenklasse aber auch da eigenet er sich gut als 2. Monitor neben dem Hauptbildschirm der dann vielleicht 2k und 144Hz hat. Die Farben kommen satt über das Energiesparsame IPS-Panel. Und wer den Monitor 8 Stunden am Tag betreibt, der sollte sich wirklich gedanken um den Stromverbauch machen.
Ist der Monitor eine Kaufempfehlung? - Ja, absolut! Schlank, schönes, ruhiges und stilvolles Design und dabei tolle Farben, die sich einfach im Menü nach vorlieben einstellen lassen. Zudem ist der Aufbau Kinderleicht und schnell gemacht.

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.