Die neue HP PageWide Technologie - das steckt dahinter

HP führt mit den PageWide-Modellen neben den Laser- und Tintendruckern eine neue Produktreihe ein. HP verspricht durch PageWide Geschwindigkeit, Qualität und Kosten in Druckanwendungen zu vereinen – zuvor musste mindestens immer auf einen Faktor verzichtet werden, um einen anderen zu steigern. In Zahlen bedeutet das: bis zu 20 Prozent geringere Gesamtbetriebskosten als bei Geräten anderer Hersteller, Druckgeschwindigkeiten von bis zu 75 Seiten pro Minute, bis zu 70 Blatt pro Minute für beidseitiges Scannen, eine schnelle Ausgabe der ersten Seite in nur 6 Sekunden und ein geringerer Energieverbrauch als bei vergleichbaren Lasergeräten. Dabei gibt es die PageWide-Modelle sowohl als einfachen Drucker als auch als Multifunktionsgerät.

Doch was steckt hinter dieser neuen Technologie, die so hervorragende Leistungen erzielen kann?

Druck in einem Durchlauf mit festem Druckkopf

Mit der PageWide-Technologie werden ganze Seiten in einem Durchlauf bedruckt. Das kann nur funktionieren, weil 42.240 kleine Düsen in einem festen Druckkopf dafür sorgen, dass die Tinte an der richtigen Stelle auf dem sich bewegenden Blatt aufgetragen werden. Das bringt zwei ausgezeichnete Nebeneffekte mit sich: der Druck ist sehr leise und schnell. Die PageWide-Technologie funktioniert also mit Tinte, hat aber die Vorzüge eines Laserdruckers.

Tinte kombiniert mit Geschwindigkeiten von Lasertechnologie

Bei der einzusetzenden Tinte wird Pigmenttinte verwendet. Dadurch kann eine hohe Qualität der Ausdrucke erzielt werden, die sogar wasserbeständig, wischfest, lichtbeständig und textmarkerfest sind.  Außerdem können eine hohe Schwarz- und Farbsättigung erzielt werden und es wird ein gestochen scharfer, schwarzer Text ausgegeben. Jeder der vier farbigen Tinten sind 1.056 Düsen zugeordnet, die sich leicht überlagern. So kann eine native Auflösung mit 1.200 Düsen pro Zoll erzeugt werden. Die Düsen befinden sich auf einem der 10 thermischen Tintenstrahlchips (= „Die“). Genauere Informationen und Funktionen des Dies können Sie hier nachlesen.

HP empfiehlt für optimale Druckergebnisse die HP ColorLok®-Papiere. Sie besitzen spezielle Additive, die Pigmente schnell von der übrigen Tinte trennen, um sie auf der Papieroberfläche festzuhalten. ColorLok®-Papiere sind bei führenden Papierhändlern zu erhalten.

HP bietet derzeit PageWide-Drucker mit zwei unterschiedlichen Technologien an. Die Modelle der PageWide 300- und PageWide 400-Serie, funktionieren mit der On-Axis-Technologie. Dabei ist die Tinte mit dem Druckdüsensystem verbunden. Bei der neuen PageWide Enterprise 500-Serie wird die Off-Axis-Technologie verwendet. Dabei werden die Tinten getrennt vom Druckkopfsystem gelagert. Dadurch kann mehr Tinte aufbewahrt werden.

Hohe Reichweite der Tintenpatronen

Es gibt Tintenpatronen in verschiedenen Größen für die PageWide-Modelle zu erwerben. Mit der kleinsten Patrone können aber bereits Reichweiten von bis zu 3.500 Seiten in Schwarz und 3.000 Seiten in Farbe abgedeckt werden. Für Drucker-Modelle mit der On-Axis-Technologie gibt es nur Patronen mit einer Reichweite von 10.000 Seiten in Schwarz und 7.000 Seiten in Farbe. Bei der Off-Axis-Drucktechnologie existieren sogar Patronen mit einer Reichweite von 20.000 Seiten in Schwarz und 16.000 Seiten in Farbe.

Automatischer Düsenzustandssensor und Wartungskassette

Durch den automatischen Düsenzustandssensor wird regelmäßig die Leistung aller 42.240 Düsen des Druckkopfs der PageWide-Drucker getestet. So werden fehlerhafte Düsen aufgespürt und korrigiert, um eine hohe Druckqualität zu gewährleisten. Ergänzend dazu haben die PageWide-Drucker eine integrierte Wartungskassette, die vier Funktionen übernehmen kann. Die erste Funktion ist für das Abdecken des Druckkopfes zuständig, sobald er nicht mehr in Betrieb ist. Auf diese Weise kann ein Austrocknen der Tinten und ein Verstopfen der Düsen vermieden werden. Die zweite Funktion ist die Düsenaufbereitung. Dabei wird die Tinte in jeder Düse erneuert, indem regelmäßig einige Tropfen durch die Druckplatte abgegeben werden. Denn nach einiger Zeit verflüchtigt sich das Wasser aus der Tinte und diese wird viskos und mindert die Druckqualität. Die dritte Funktion beinhaltet die Reinigung der Düsenplatte. In der Wartungskassette ist dafür eine sich drehende Bahn aus saugfähigem Material, die die verbrauchte Tinte speichert und die Düsenplatte des Druckkopfs reinigt. Die Bahn muss nicht erneuert werden, denn das meiste dieser Tinte verdunstet nach und nach und die Bahn trocknet zwischen den Wisch- und Wartungsvorgängen. Die vierte Funktion der Wartungskassette ist die Speicherung von Tinte für Wartungszwecke. Die Wartungskassette sollte für die gesamte Betriebslebensdauer ihre Dienste erfüllen. Bei Bedarf kann sie aber auch ausgetauscht werden.

Fortschrittlicher Papiertransport

Für die PageWide-Drucker hat HP ein neues Papiertransportsystem entwickelt. Dadurch können schnelle Ausdrucke garantiert werden und es ermöglicht, dass die Ausdrucke mit der Seite nach unten in der richtigen Reihenfolge ausgegeben werden. Auch die Duplexfunktion lässt sich mit dem Papiertransportsystem integrieren. Das Papier wird entlang der Führung an der linken Klappe nach oben transportiert und wird unter der Druckwerkbaugruppe gefördert, sodass es mit der bedruckten Seite nach unten in das Ausgabefach gelangt. Bei einem beidseitig bedruckten Blatt wird das Blatt, anstatt in das Ausgabefach zu gelangen, gewendet und unter der Duplexeinheit hindurch transportiert. Das Papier nimmt dann den gleichen Weg, wie welches aus dem Mehrzweckfach. Das neue Papiertransportsystem der PageWide-Drucker ermöglichen so einen zuverlässigen Papiereinzug, niedrige Stauraten und eine fortlaufende und exakte Bewegung des Papiers.

Papierkapazitäten

Die PageWide-Modelle lassen sich flexibel mit optionalen Papierfächern ergänzen und sind somit für verschieden große Büros geeignet. Bei der PageWide Pro-Serie ist eine Standardpapierkapazität von 550 Blatt möglich. Davon sind 500 Blatt in dem Hauptzufuhrfach 1 und 50 in der Mehrzweckzuführung untergebracht. Die maximale Zuführungskapazität beträgt bei den PageWide Pro - Serien 1.550 Blatt. Die HP PageWide Enterprise-Serie wird standardmäßig auch nur mit einem Hauptzufuhrfach geliefert, lässt sich aber durch optionale Zuführungen auf maximal 2.050 Blatt erweitern.

Für wen sich die PageWide-Modelle eignen

Die PageWide-Modelle sind für Teams von 3 bis 15 Personen mit einem Druckvolumen zwischen 800 und 6.000 Blatt pro Monat geeignet. Die PageWide-Technologie ermöglicht die niedrigsten Betriebskosten und die schnellste Druckgeschwindigkeit, verglichen mit anderen HP-Druckern. Außerdem wird eine professionelle Dokumentenqualität erzielt und die PageWide-Modelle haben zudem erweiterte Sicherheits- und Managementfunktionen integriert.

Schauen Sie sich in unserem Shop die neuen PageWide Drucker an und erfahren Sie im nächsten Blogeintrag mehr über die unterschiedlichen PageWide-Modelle.

Tags: HP
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.