Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten 9+ jobs

Testergebnisse zum Xerox B225V_DNI

Xerox B225V-DNI – ein effizientes Schwarz-/Weiß-Multifunktionsgerät im Test

In den letzten Wochen wurde der Schwarz-/Weiß-Multifunktionslaserdrucker ausgiebig von unseren drei Produkttestern auf die Probe gestellt - vielen Dank dafür! Sind Sie gespannt, wie das Multifunktionsgerät im Alltag performt? Dann viel Spaß beim Lesen der Testberichte. Oder schauen Sie lieber Videos? Unter jedem Testbericht finden Sie auch ein Video, indem der Produkttester den Drucker vorstellt.

Für alle, die erst noch mehr Informationen über den Multifunktionsdrucker haben möchte, stellen wir Ihnen den B225V-DNI von Xerox nochmal etwas genauer vor:

Xerox B225V-DNI – ein benutzerfreundlicher Multifunktionsdrucker für mehr Produktivität

Der Schwarz-/Weiß-Multifunktionslaserdrucker von Xerox wurde speziell für externe Arbeitsbereiche, Homeoffices und kleine bis mittlere Unternehmen konzipiert. Aufgrund seiner Benutzerfreundlichkeit, lässt er sich sehr einfach einrichten und nutzen. Dank der kompakten Maße von nur 352 x 415 x 360 mm, findet er auch bestimmt in Ihrem Büro einen Platz.

Die Highlights des B225V-DNI im Überblick:

  • Druckgeschwindigkeit von 36 Seiten pro Minute
  • Duplex, ADF und Flachbett-Scanner bis zu 23 Seiten pro Minute
  • Druckauflösung von 2400 dpi Qualität
  • Wi-Fi standardmäßig: AirPrint, Mopria und Wi-Fi Direct®
  • Konnektivität mit erweiterten WorkflowApps über Xerox® Workflows Central Plattform (optional)
  • Papierkapazität von 250 Blatt Plus 1 Einzelseiten-Beilage
  • Automatischer Vorlageneinzug für 50 Blatt
Xerox B225V-DNI

Testberichte, Fotos und Videos zum Multifunktionsdrucker Xerox B225V-DNI

Amigo M., Familie Fuhrmeister und Michael-Tec haben das Multifunktionsgerät auf Herz und Nieren getestet. Zu berücksichtigen galt dabei zum Beispiel die Inbetriebnahme und Installation des Multifunktiongerätes, die Druckqualität, die verschiedenen Anschlussmöglichkeiten des Druckers sowie die Nutzung des mobiles Drucks, sodass umfangreiche Testberichte entstanden sind. Erfahren Sie hier, wie der B225V-DNI bei den Produkttestern abschneidet und ob sie ihn empfehlen würden:

Das sagt Amigo M. über den Multifunktionsdrucker - 5 Sterne

„Wer viel in Schwarz-Weiß druckt oder kopiert, aber auch in Farbe scannen möchte, ist mit diesem talentierten und sehr effizienten Multifunktionsgerät von Xerox sehr gut beraten. Die Kosten für Tonerkassetten mit einer Standardkapazität von 1.200 Seiten oder einer hohen Kapazität von 3.000 Seiten sind durchaus erschwinglich, womit die Folgekosten sehr gering ausfallen. Das Multifunktionsgerät ist sehr gut verarbeitet, einfach zu bedienen, leistungsstark und im Betrieb angenehm leise.“

Ausführlicher Testbericht von Amigo M.

1. Ausgangslage des Tests

Wie häufig nutzen Sie den Drucker?

Ich nutze das Multifunktionsgerät jetzt täglich zum Drucken, Kopieren und Scannen. 

Wie viele Personen nutzen den Drucker letztendlich?

Insgesamt haben drei Personen Zugriff auf die Funktionen des Xerox B225V_DNI.

Welche Eigenschaften sind für Sie an diesem Druckermodell besonders wichtig?

Das Laser-Multifunktionsgerät soll vor allem einfach einzurichten und zu bedienen sein. Das schnelle Drucken und Kopieren mehrerer Seiten in Schwarz-Weiß ist mir sehr wichtig. Besonders neugierig bin ich auf die Funktion, am Gerät gescannte Dokumente direkt an eine E-Mail-Adresse verschicken zu können.

Was genau drucken Sie hauptsächlich (Text/Bilder)?

Ich drucke und kopiere überwiegend Textdokumente, scanne aber auch Seiten mit farbigen Texten und Bildern.

Warum haben Sie sich für dieses Modell entschieden?

Das von den Maßen her recht kompakte Multifunktionsgerät soll auf dem Schreibtisch auf kleinstem Raum alle für mich wichtigen Funktionen wie Drucken, Kopieren und Scannen meistern. Durch das übersichtliche Bedienfeld ohne Touchscreen soll es für jeden Nutzer einfach zu bedienen sein. Und gerade weil der Xerox B225V_DNI nur in Schwarz-Weiß druckt, erhoffe ich mir besonders beim Drucken und Kopieren mit der automatischen Dokumentenzuführung vieler Seiten nicht nur Zeit einzusparen, sondern auch geringe Folgekosten zu haben.

2. Der Test

Inbetriebnahme und Installation des Multifunktiongerätes

Praktischerweise befindet sich auf dem Verpackungskarton ein QR-Code, mit dem man zu einer YouTube-Playlist des Herstellers für diesen oder ähnliche Modelle gelangt, wo man Zugriff auf hilfreiche, englischsprachige Videos für die ersten Schritte erhält. Mithilfe dieser Videos konnte ich das Gerät für den Erstgebrauch problemlos vorbereiten und sogar auch erste Voreinstellungen im Browser-Menü vornehmen.

Der Xerox B225V_DNI ist mit ca. 10 kg (ca. 14,56 kg mit Verpackung) nicht leicht, im Vergleich mit anderen Geräten in dieser Kategorie aber auch kein Schwergewicht. Aber durch die Griffe an den unteren Seiten des Geräts, lässt er sich sehr gut aus dem Karton und auf den Schreibtisch heben und transportieren.

Zuerst muss man viele Kleber am Gerät entfernen. Dann kann man die sich im Inneren befindliche Belichtungseinheit mit der Tonerkassette für die Verwendung vorbereiten. Dabei hält man sich am Besten ganz genau an die bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung oder schaut sich vorher das Video vom Hersteller an. Wichtig ist, dass man die Trommeleinheit dabei nicht berührt und die Tonerkassette vor dem Wiedereinlegen in die Belichtungseinheit sechs Mal schüttelt.

Im 250-Blatt-Behälter kann man nun die beiden letzten Kleber entfernen, bei den Papierführungen das gewünschte Papierformat einstellen und das Papier einlegen. Eine Papierstandanzeige an der Vorderseite des Behälters zeigt die noch verbleibende Papiermenge an.

Dem Multifunktionsgerät beigelegt sind neben der sich im Inneren befindlichen Belichtungseinheit mit einer Tonerkassette mit einer Kapazität für 1200 Seiten, ein Stromkabel, eine CD-ROM, eine Garantieerklärung, Sicherheitsinformationen, eine bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitung sowie Kurzanleitungen auf Englisch, Russisch, Ukrainisch und Kasachisch. Eine Deutsche Kurzanleitung oder ein Benutzerhandbuch sucht man auf der CD-ROM vergebens. Auf der mitgelieferten CD-ROM findet man neben Informationen bezüglich der Sicherheit in verschiedenen Sprachen, das “Xerox Smart Start”-Treiberinstallationsprogramm sowie unter dem Punkt “Zusätzliche Software und Support” Links zur Hersteller-Website, wo man sich das Benutzerhandbuch, eine Kurzanleitung, Treiber und nützliche Erweiterungen herunterladen kann.

Lieferumfang Xerox B225V_DNI

Wenn man auf dem Computer unter Windows 10 das Gerät in den Einstellungen als “Drucker & Scanner” selbst hinzufügt, wird das Gerät unter seinem Netzwerknamen gefunden. Um alle Funktionen vom Computer aus nutzen zu können, habe ich den Xerox B225V_DNI daraufhin noch mal manuell hinzugefügt, indem ich unter “Drucker & Scanner” “Der gewünschte Drucker ist nicht aufgelistet.” geklickt habe, dann “Drucker unter der Verwendung einer TCP/IP-Adresse oder eines Hostnamens hinzufügen” ausgewählt und im Anschluss die IP-Adresse (wird am LC-Display angezeigt) eingegeben habe. Das Gerät wird automatisch erkannt und man hat die Möglichkeit eine Testseite auszudrucken.

Mit der Anwendung “Xerox Print and Scan Experience” kann man vom Computer aus drucken und scannen, die Einstellungen verwalten und auch den cloudbasierten Service “Xerox Workflow Central” starten, mit dem man die gescannten Dokumente z. B. übersetzen oder in verschiedene Formate konvertieren kann. 10 Gast-Testversuche sind möglich, um diesen Service näher kennen zu lernen.

Wenn man die IP-Adresse des Multifunktionsgerätes über einen Browser eingibt, hat man Zugriff auf das Brower-Menü des Xerox B225V_DNI, wo man viele Voreinstellungen vornehmen kann. Hier kann man auch einstellen, ob man z. B. einen automatischen Ausdruck eines Scan-Protokolls möchte oder nicht, nachdem ein gescanntes Dokument an eine E-Mail versendet wurde. Möglich ist es auch, dass es nur bei einem Verbindungsfehler ausgedruckt wird. Für letztere Option habe ich mich aus wirtschaftlichen Gründen entschieden. Wenn man ein Scan-Protokoll als Nachweis benötigt, ist das natürlich eine sinnvolle Funktion, die man auch speziell für eine bestimmte Kurzwahl einrichten kann.

Schaltet man das Gerät ein, benötigt es etwa 80 Sekunden, bis es vollständig bereit ist. Dann kann man Grundeinstellungen vornehmen, wie Sprache, Datum und Uhrzeit. Dann hat man die Möglichkeit den Xerox mit dem Heimnetzwerk zu verbinden. Die Einrichtung vom WLAN über das Bedienfeld am Gerät war überraschend einfach. Das passende Netzwerk wurde sofort erkannt und nach der Eingabe des Netzwerkschlüssels über den Ziffernblock war das Multifunktionsgerät schon erfolgreich mit dem Heimnetzwerk verbunden.

Hat man seinen Arbeitsplatz in der Nähe des Xerox ist auch eine direkte Verbindung über ein USB-Kabel möglich, wodurch man auch Offline auf die wichtigsten Eigenschaften wie Drucken oder Scannen zugreifen kann. Auch die Verbindung über eine LAN-Verbindung ist bei diesem Modell möglich und klappte auch problemlos.

Das Multifunktionsgerät ist sehr gut verarbeitet. Das Bedienfeld ist sehr übersichtlich gestaltet. Das LC-Diplay ist gut lesbar. Das Drücken der Tasten und des Ziffernblocks ist angenehm und die Eingabe ist zuverlässig. Symbole für “Kopieren”, für “E-Mail”, für das “Druckermenü” und für voreingestellte “Kurzwahlen” (Sternchen-Symbol) machen die Bedienung leicht. Insgesamt macht das Laser-Multifunktionsgerät einen sehr guten ersten Eindruck.

Xerox B225V_DNI mit Kopierfunktion

Test der Druckqualität

Die Druckergebnisse waren sehr gut lesbar und wiesen keinerlei Fehler auf. Texte sind kontrastreich und gestochen scharf. Auch bunte Bilder werden in Schwarz-Weiß gut gedruckt. Natürlich ist die Qualität auch von der Auflösung der Ausgangsdatei oder vom Dokument abhängig. Mittels Voreinstellungen hat man aber die Möglichkeit z. B. den Kontrast anzupassen. Insgesamt bin ich mit der Leistung und der Druckqualität des Xerox B225V_DNI sehr zufrieden. Für Bürozwecke reicht die Druckqualität in Schwarz-Weiß völlig aus.

Test der Funktionen faxen, scannen und drucken

Kopieren ist mit dem Xerox B225V_DNI sehr einfach. Ein einzelnes Blatt legt man auf den Glasscanner, bis zu 50 Seiten passen in die automatische Dokumentenzuführung. Die eingelegten Seiten werden zuverlässig verarbeitet und man spart viel Zeit. Beidseitiges Kopieren ist genauso möglich, wie auch z. B. das Kopieren mehrerer Seiten auf ein einzelnes Blatt.

Das Drucken ist vom Computer oder von einem mobilen Endgerät problemlos möglich. Während die Einstellungen bei einem Druck von einem mobilen Endgerät sich bei einem Schwarz-Weiß-Drucker im Grunde auf das Papierformat und den ein- oder beidseitigen Druck beschränken, hat man am Computer ein paar mehr Einstellungsmöglichkeiten.

Der Hersteller bietet zusätzlich mit dem cloudbasierten Serivce “Xerox Workflow Central” sogenannte 1-Touch-Applets als Lösungen an, mit denen Funktionen wie z. B. die Konvertierung, Bearbeitung oder Übersetzung von Dokumenten möglich sind.

Der manuelle Einzug an der Vorderseite des Multifunktionsgerätes eignet sich gut für das Bedrucken von vorgedrucktem Briefpapier und von Briefumschlägen. Der Einzug verarbeitete verschiedene Papierformate und -sorten sowie Briefumschläge zuverlässig. Große Versandtaschen im Format DIN C4 passten allerdings von der Breite her nicht in die manuelle Zuführung.

Das Scannen ist am Gerät selbst über den Glasscanner sowie durch die automatische Dokumentenzuführung möglich. Wenn man am Computer mit dem Programm “Xerox Print and Scan Experience” scannen möchte, wählt man die Funktion “Analysieren” aus. Dort hat man verschiedene Einstellungsmöglichkeiten, wie z. B. die Auflösung oder den Kontrast. Auch ist es möglich, die gescannten Dokumente automatisch zuschneiden, begradigen oder drehen zu lassen. Beim Scannen von Fotos kann man zusätzlich das Zuschneiden in einer Vorschau vorher überprüfen.

Dokumente zu scannen und direkt an eine E-Mail-Adresse zu verschicken, ist mit dem Xerox B225V_DNI möglich. Zum Konfigurieren der E-Mail-SMTP-Einstellungen findet man in der Kurzanleitung Einstellungswerte für die gängigsten E-Mail-Anbieter. Dennoch brauchte ich ein paar Anläufe, bis ein Scan erfolgreich an eine E-Mail-Adresse gesendet wurde. Jedes Mal wurde im Anschluss ein Scan-Protokoll gedruckt. Im Browser-Menü hat man auch die Möglichkeit, Scan-Protokolle nur bei Fehlermeldungen oder überhaupt nicht drucken zu lassen. Diese Funktion kann man auch ganz indiviuell einer bestimmten E-Mail zuweisen, falls man einen schriftlichen Nachweis über den Versand eines gescannten Dokumentes benötigt.

Das Scannen von Dokumenten ist bis zu einer Auflösung von 600 x 600 dpi in Farbe möglich. Bei der höchsten Auflösung waren die Scanergebnisse bei farbigen DIN A4-Seiten im JPG-Format, je nach Komplexität und der Anzahl an Farben beim Ausgangsdokument, durchschnittlich zwischen 2,2 und 6,5 MB groß und von der Scanqualität her insgesamt sehr gut.

Beim Scannen einer Seite eines großen Buches mit dem Glasscanner stand das Bedienfeld etwas im Weg, obwohl es an- und abwinkelbar ist. Beim Auflegen dickerer Akten lässt sich die Scannerabdeckung nicht richtig schließen, da sie an den Scharnieren nicht erweiterbar ist.

Anmerkung zum gewünschten Test der Funktion “Faxen”:

Auf der Rückseite des Gerätes findet man zwar versiegelte Anschlussbuchsen für Telefon und Fax, aber soweit ich das sehe, kann man mit diesem Modell nicht faxen. Aus Interesse wollte ich mich vorsichtshalber beim technischen Kundendienst des Herstellers informieren, aber ich bekam bis zum Ende der Testphase leider keine Antwort. Auf meine E-Mails an den Deutschen und an den Englischen technischen Kundendienst bekam ich in beiden Fällen Fehlermeldungen zurück, dass die E-Mail-Empfänger csc-de@XeroxScanners.com und csc-en@xeroxscanners.com unbekannt seien. Auch Kontaktversuche per Chat verliefen im Sande. Obwohl ich laut Angabe der Erste in der Warteschlange war, antwortete letztendlich niemand auf meine eingetippten Fragen. Und weiter, als die Warteschleife kam ich bei der Hotline aus zeittechnischen Gründen leider auch nicht. Von der Erreichbarkeit des technischen Kundendienst des Herstellers bin ich etwas enttäuscht. Wenigstens einen erfolgreichen Kontakt per E-Mail hätte ich mir von einem technischen Kundendienst eines renommierten Herstellers gewünscht.

Im Testzeitraum leuchtete hin und wieder mal sporadisch die Kontrollleuchte rot und das LC-Display meldete die Fehlermeldung “Fehlende oder nicht reagierende Belichtungseinheit wieder einsetzen [31.60C]”. Wenn man die vordere Klappe kurz öffnet und sofort wieder schließt, verschwindet die Fehlermeldung wieder und man kann das Multifunktionsgerät wieder verwenden. Sollte der Fehler öfter auftreten, könnte es eventuell helfen, die Belichtungseinheit herauszunehmen und kräftig zu schütteln. Diese Frage hätte ich dem technischen Kundendienst von Xerox auch sehr gerne vor Ende der Testphase gestellt.

Test von mobilem Drucken

Auf einem Android Smartphone erkannte die installierte Mopria Print-App das Laser-Multifunktionsgerät sofort als “Xerox(R) B225 MFP”. Einen vergleichbaren Druckservice gibt es für Apple Nutzer mit der AirPrint-App.

Mit der Mopria Print-App hat man vom mobilen Endgerät auch die Möglichkeit einen Duplex-Druck zu beauftragen. Bei meinem allerersten Versuch, dauerte die Verarbeitung eines mehrseitigen Duplex-Druckes eines PDF-Dokumentes mit Texten und Bildern mit einer Dateigröße von ca. 5 MB etwas länger, aber der erste mobile Druck war letztendlich erfolgreich. Bei weiteren Testversuchen druckte das Gerät dann E-Mails und PDF-Dokumente sehr zügig aus.

Test der Anschluss-Möglichkeiten

Auf der Rückseite des Laser-Multifunktionsgeräts befinden sich neben dem Netzanschluss auch Anschlüsse für ein USB-Kabel und für ein Ethernet-Kabel. Die direkte Verbindung über ein USB-Kabel mit einem Computer funktioniert einwandfrei und empfehle ich jedem, der den Xerox direkt am Arbeitsplatz aufstellen und überwiegend offline nutzen möchte. Ein dafür benötigtes USB-2.0-Kabel, Typ A auf Typ B, ist im Lieferumfang nicht enthalten.

Anschlüsse des Xerox B225V-DNI

Die Einrichtung vom WLAN über das Bedienfeld am Gerät war überraschend einfach. Das passende Netzwerk wurde sofort erkannt und nach der Eingabe des Netzwerkschlüssels war das Multifunktionsgerät schon mit dem Heimnetzwerk erfolgreich verbunden.

Man hat auch die Möglichkeit den Xerox über ein Ethernet-Kabel mit dem Router zu verbinden. Ein benötigtes Ethernet-Kabel ist im Lieferumfang nicht enthalten. Unter Windows 10 wird das Gerät erkannt und es wird ihm automatisch eine IP-Adresse zugewiesen, die jetzt auch auf dem LC-Display angezeigt wird. Im Browser-Menü sind die Voreinstellungen gleich geblieben, die ich zuvor über die WLAN-Verbindung eingerichtet hatte. Nach einer Trennung der Ethernet-Verbindung, aktiviert der Xerox B225V_DNI automatisch wieder die vorher eingerichtete WLAN-Verbindung und zeigt im LC-Display wieder die vorherige IP-Adresse an.

Um Wi-Fi-Direct nutzen zu können, aktiviert man zuerst die Funktion in den Einstellungen des Gerätes. Dort findet man auch den Namen und das Kennwort. Auf dem Smartphone wird der Xerox B225V_DNI unter Wi-Fi Direct als verfügbares Gerät aufgeführt und eine Verbindung klappt problemlos. Auf dem Computer wird das Multifunktionsgerät ebenfalls sofort angezeigt. Um es zu verbinden, wird man aufgefordert den auf dem Routeretikett angegebenen PIN einzugeben. Die Verbindung über die Eingabe des Netzwerksicherheitsschlüssels wird hierbei auch als Alternative angeboten.

Das Laser-Multifunktionsgerät bietet alle wichtigen Anschluss-Möglichkeiten und die Einrichtung war, besonders vom WLAN, einfacher, als ich dachte.

Test der Produktivität

Wer sich für ein Laser-Multifunktionsgerät entscheidet, das nur Schwarz-Weiß druckt, möchte vor allem schnell viele Seiten kostensparend drucken. Und dafür eignet sich der Xerox B225V_DNI hervorragend. Auch bei Duplex-Drucken arbeitet der Drucker sehr schnell.

Während meiner Testphase habe ich beim Drucken und Kopieren verschiedene Papierformate und -sorten ausprobiert und ich hatte nicht einen einzigen Papierstau zu vermelden, was die Arbeit mit dem Gerät natürlich sehr angenehm gemacht hat. Die automatische Dokumentenzuführung hat die eingelegten Seiten zuverlässig verarbeitet und spart enorm viel Zeit.

Die Kosten für Tonerpatronen mit einer Standardkapazität von 1.200 Seiten oder einer hohen Kapazität von 3.000 Seiten sind durchaus erschwinglich, womit die Folgekosten sehr gering ausfallen dürften.

Ihre allgemeine Meinung zum Produkt

Dank seiner kompakten Maße passt das gut verarbeitete Multifunktionsgerät auf jeden Schreibtisch und hat viele nützliche Funktionen zu bieten, die für das Homeoffice oder auch für ein kleines Unternehmen völlig ausreichend sind. Anfänglich war ich skeptisch, was die Größe des LC-Displays angeht, aber das Bedienfeld ist leicht verständlich und einfach zu bedienen, wenn man sich mit den verschiedenen Funktionen vertraut gemacht hat.

3. Fazit

Wie zufrieden sind Sie mit den Eigenschaften des Druckers?

Für Bürozwecke reichen die Eigenschaften und die Qualität der Druck-, Kopie- und der Scanergebnisse völlig aus. Mithilfe des Browser-Menüs kann man bequem Voreinstellungen einrichten, die einem die Arbeit mit dem Gerät vereinfachen. Vor allem die Bedienung am Gerät selbst habe ich als sehr gut empfunden. Insgesamt bin ich mit den Eigenschaften des Xerox B225V_DNI sehr zufrieden.

Was hat Ihnen an diesem Produkt besonders gefallen?

Die kinderleichte und schnelle Einrichtung der WLAN-Verbindung über das Bedienfeld am Gerät hat mir besonders gut gefallen. Das man gescannte Dokumente z. B. direkt per E-Mail verschicken kann, ist auch ein großes Plus. Druckaufträge von einem mobilen Endgerät klappten problemlos. Das Multifunktionsgerät ist einfach zu bedienen, leistungsstark und im Betrieb angenehm leise.

Erfüllte das Produkt Ihre Bedürfnisse & Erwartungen?

Das Laser-Multifunktionsgerät hat meine Erwartungen sogar übertroffen. Es ist sehr gut verarbeitet und bietet für seine kompakte Größe alle wichtigen Funktionen, die man im Homeoffice oder in einem kleinen Unternehmen benötigt. Besonders die einfach einzurichtene WLAN-Verbindung bei der ersten Inbetriebnahme hat mich positiv überrascht. Das Drucken vieler Seiten geht auch beim Duplex-Druck sehr zügig. Das Gerät ist Dank des leicht verständlichen Bedienfelds einfach zu bedienen und Aufträge am Gerät selbst, vom Computer und von mobilen Endgeräten werden zuverlässig erledigt.

War die Handhabung mit dem Produkt benutzerfreundlich?

Die Inbetriebnahme und Einrichtung war auch Dank der Videos vom Hersteller etwas einfacher, dennoch erforderte es eine intensive Beschäftigung mit den vielen verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten, die der Xerox B225V_DNI bietet. Danach ließ sich das Gerät, nach einer kurzen Einweisung über die wichtigsten Funktionen, auch von nicht technikaffinen Nutzern über das Bedienfeld und über den Computer problemlos bedienen.

Sehen Sie hier wie der Mutlifunktionsdrucker performt:

Die Meinung von Familie Fuhrmeister zum B225V-DNI - 4 Sterne

„Der Drucker besticht in meinen Augen durch sein kompaktes Design. Er passt in ein kleines Büro und braucht nicht viel Platz. Für ein solches Multigerät geht der Daumen ganz klar nach oben. Er ließ sich schnell einrichten, die Software funktioniert stabil und er druckt schnell, recht leise und vor allen Dingen sehr gut von der Qualität her. Scannen und auch Kopieren ist ebenfalls zuverlässig und sehr simpel gestaltet. Soweit ist das Gerät benutzerfreundlich und auch zu empfehlen. Was mich störte und, wo er nicht ganz meine Erwartungen erfüllte, war das extra Papierfach. A4 hielt hier nicht sonderlich gut, Versandetiketten mit einem kleineren Format ließen sich nicht gut bedrucken. Zudem kam es über diesen Einzug regelmäßig zu Papierstau, da im Anschluss normales Papier noch eingezogen wurde. Würde ich ihn dennoch empfehlen? Ja, wer klassisch druckt und nicht viele verschiedene Formate nutzt, regelmäßig scannt und kopiert, der wird ein kompaktes Gerät bekommen, das zuverlässig, leise und schnell ist.“

Ausführliche Testbericht von Familie Fuhrmeister 

Wir durften für Office Partner den Xerox B225V_DNI testen. Damit ihr wisst, wer wir sind, und wie wir den Drucker nutzen, stelle ich uns erst einmal vor.

UNSERE BÜROSITUATION

Wir, das sind meine Frau, meine Kinder und ich. Ich selbst habe zu Hause ein kleines Büro und bin als Planer im Baugewerbe tätig. Akten, Baupläne, Verträge, Rechnungen, Versandetiketten werden von mir täglich gedruckt. Meine Frau ist als Autorin tätig und druckt somit ebenfalls täglich viele Seiten ihrer Manuskripte aus. Die Kinder nutzen den Drucker für Bewerbungen, für Malvorlagen, Hausaufgaben oder ähnliches. Dementsprechend ist es uns wichtig, dass der Drucker schnell reagiert, nicht zu langsam druckt, wenig Platz wegnimmt (wir haben lediglich 15qm als Büro) und ein Allrounder ist, denn ich muss nicht nur drucken, sondern auch kopieren oder scannen. Das ist der Grund, warum ich mich für dieses Modell entschieden habe. Klein, kompakt und ein Allrounder.

EINRICHTUNG UND DER ERSTE EINDRUCK

Der Drucker kommt sehr gut verpackt an und lässt sich dadurch nicht ganz so gut aus dem Karton holen. Vor der ersten Nutzung müssen zahlreiche Sicherheitsbänder und Pappen entfernt werden. Anschließen könnt ihr ihn über Lan oder Wifi. Die Anschlüsse, sowie den USB-Anschluss findet ihr auf der Rückseite. Mit der Verbindung zum Computer, dem Download der Software zum Scannen, den ersten Testdruck, dem Einstellen der Uhrzeit und alles, müsst ihr ungefähr 15 Minuten einplanen. Generell geht das gut. Wobei das Band, welches ich aus dem Toner ziehen muss, nicht so toll ist. Die Hände waren danach schwarz.

Gleichzeitig fand ich das Papierfach nicht so optimal. Warum? Durch die Maße passt A4 nicht komplett rein. Es muss ausgezogen werden, und kommt somit hinten heraus. Es ist nicht optimal, wenn man die Maße beachtet und nicht mehr Platz hat. Uns stört es nicht, denn wir haben nach hinten noch viel Platz, dennoch möchte ich es erwähnen. 

Ansonsten fällt mir noch auf, dass der extra Papiereinzug keine Verlängerung hat. Platzsparend, aber ob das optimal ist? Soviel erst Mal zum ersten Eindruck.

Xerox B225V-DNI Rückansicht Xerox B225V-DNI Papierschaft Xerox B225V-DNI

 

SCANNEN

Der Scanner erfordert eine Software, die optisch simpel gehalten ist und keine großen Vorkenntnisse erwartet. Einstellungen, wie die Qualität, aber auch den Speicherort konnten ohne Schwierigkeiten vorgenommen werden. Der Scanner funktioniert klassisch über das Fach. Der Deckel wirkt etwas klapprig, kippt aber nicht um. Der Scan ist leiser, als bei meinem alten Gerät, funktioniert zuverlässig und die Qualität ist selbst bei Dokumentenqualität gut. Bilder und Co. lassen sich ebenfalls gut einscannen, dauert dann auf hoher Qualität etwas länger.

KOPIEREN

Kopieren kann man über den Dokumenteneinzug. Text nach oben, wer mag kann noch über das Display Einstellungen, wie die Menge oder ähnliches vornehmen. Ansonsten einfach Start drücken. Klappt gut und zuverlässig. Die Qualität ist 1 zu 1. Ich selbst kann da keinen Unterschied feststellen. Es ist nicht laut und das Kopieren geht für meinen Geschmack schnell genug.

Bedienfeld des Xerox B225V-DNI

DRUCKEN

Im Bereich drucken, haben wir aktuell die Erfahrung mit ungefähr 100 Seiten und verschiedenen Versandetiketten. Ich muss ehrlich sagen, dass ich hier nicht zu 100% überzeugt bin.

Es fängt schon damit an, dass ich einstellen kann, dass der Drucker in den Ruhezustand geht. Bei meinem vorherigen Drucker hieß dies, er schaltete sich mit dem Druckvorgang automatisch ein. Dieser Drucker muss vorher manuell eingeschaltet werden. Danach müsst ihr ungefähr eine Minute einplanen. Druckt man vorher, dann hängt sich das Gerät auf. In unserem Fall bei 2 von 4 Aktivierungen. Ist das der Fall, musst ihr einfach neu starten.

Wenn ich normale Seiten für Akten, Verträge oder ähnliches drucke, dann funktioniert es gut. Er druckt schnell, leise und sauber von der Qualität her. Er geht danach in Standby und wartet nicht noch lange, was ich wirklich gut finde.

Nutze ich jedoch das Einzugsfach, um andere Formate auszudrucken, dann fängt der Ärger / Frust bei mir an. Ich kann das gewünschte Papierformat unten beim Einzug ändern, aber er druckt weiterhin als wäre es A4, somit ist die Hälfte von meinem Druck gar nicht drauf. Stelle ich über den Drucker ein anderes Format ein, dann ändert er es nicht für den Einzug, sondern geht davon aus, das ich das Papierfach ändere. Ich muss also aufstehen, und es am Drucker bestätigen. Nach 30 Etiketten habe ich das Problem noch nicht lösen können. Nicht mal mit manueller Größeneingabe. Bei diesen Versuchen kam die Tatsache hinzu, dass der Drucker ständig Papierstau entwickelte. Er zog oftmals noch ein normales Papier ein und das staute dann. Das Etikett kam ohne Probleme durch. Wenn bei jedem zweiten Versuch ein solcher Stau entsteht, mal vorne, mal hinten, dann macht Drucken keinen Spaß. Falls es dort einen Trick gibt, war dieser weder via Anleitung noch Support herausfindbar.

FAZIT

Der Drucker besticht in meinen Augen durch sein kompaktes Design. Er passt in ein kleines Büro und braucht nicht viel Platz. Für ein solches Multigerät geht der Daumen ganz klar nach oben. Er ließ sich schnell einrichten, die Software funktioniert stabil und er druckt schnell, recht leise und vor allen Dingen sehr gut von der Qualität her. Scannen und auch Kopieren ist ebenfalls zuverlässig und sehr simpel gestaltet. Soweit ist das Gerät benutzerfreundlich und auch zu empfehlen. Was mich störte und, wo er nicht ganz meine Erwartungen erfüllte, war das extra Papierfach. A4 hielt hier nicht sonderlich gut, Versandetiketten mit einem kleineren Format ließen sich nicht gut bedrucken. Zudem kam es über diesen Einzug regelmäßig zu Papierstau, da im Anschluss normales Papier noch eingezogen wurde. Würde ich ihn dennoch empfehlen? Ja, wer klassisch druckt und nicht viele verschiedene Formate nutzt, regelmäßig scannt und kopiert, der wird ein kompaktes Gerät bekommen, das zuverlässig, leise und schnell ist.

Sehen Sie im Video, wie der Xerox B225V_DNI live performt:

So schneidet der Multifunktionslaserdrucker bei Michael-Tec ab - 4 Sterne

„Mich hat der Xerox B225V Multifunktions-Laserdrucker im Homeoffice Einsatz überzeugt.

Er arbeitet zuverlässig ohne viel Schnickschnack und das in einer Lautstärke die auch nicht zu hoch ist. Sowohl Ausdrucke als auch Dokumentenscans oder das Kopieren war problemlos und in einer guten Geschwindigkeit machbar Nur Bilder ausdrucken sind wegen der geringen Auflösung und auch der längeren Wartezeit nicht so sein Ding.

Auch mobile Ausdrucke über das Smartphone/ Tablet klappen einwandfrei.

Besonders gut hat mir die Druckgeschwindigkeit und die Duplex-Druckfunktion sowie der Dokumenteneinzug beim Scannen gefallen.

Das Gerät erfüllt in meinem Homeoffice alles Bedürfnisse vollkommen.

Auch die Handhabung ist sehr einfach und intuitiv. Alle wichtigen Funktionen sind schnell und unkompliziert zu erreichen. Einstellungen lassen sich ebenfalls sehr einfach vornehmen.

Für das Homeoffice sowie für kleinere Büros kann ich das Gerät jederzeit weiterempfehlen.“

Ausführlicher Testbericht von Michael-Tec

Die Firma OfficePartner hat mir den Xerox B225V Laser-Multifunktionsdrucker kostenlos zum Testen zukommen lassen. Die Marke Xerox wird vielleicht gar nicht so geläufig sein. Für mich als langjährigen Bürohengst sagte ist der Name aber schon ein Begriff für hochwertige Geräte welche dann auch hauptsächlich im professionellen Bereich zu finden sind.

Ausgangslage des Tests

Da ich nun schon viele Monate ausschließlich aus dem Homeoffice arbeite bin ich auf zuverlässige Hardware angewiesen. Leider läuft bei uns in der Firma noch nicht so ganz viel papierlos ab und so war ich sehr froh, dass ich den Xerox B225V nun als neuen Helfer  nutzen kann. Das Gerät kommt bei mir jeden Tag sehr häufig zum Einsatz. Aber nicht nur beruflich, sondern auch privat wird damit viel gearbeitet. Wir sind ein 5 Personenhaushalt und jeder hat mal was zu kopieren, zu drucken oder einzuscannen.

Das allerwichtigste an dem Drucker ist tatsächlich auch die Druckfunktion. Aber auch das Scannen und Kopieren wird sehr oft genutzt.

Hauptsächlich drucke ich tatsächlich Geschäftsdokumente wie Angebote, Auftragsbestätigungen, Kalkulationen und PDF-Zeichnungen aus. Bilder werden aber auch hin und wieder ausgedruckt.

Ich finde das Modell für meinen Einsatzzweck im Homeoffice sehr gut geeignet, da es mehrere Bereiche abdeckt. (Druck, Kopien, Scannen per ADF)

Testphase

Das Paket wurde per DHL bereits am nächsten Tag geliefert. An der Verpackung waren zwar einige „Dellen“ zu sehen, aber trotzdem kam das Gerät heile bei mir an.

Im Lieferumfang waren:

- Multifunktionsdrucker

- Netzkabel

- Toner (1200 Seiten)

- Software

- Anleitung

Die Einrichtung und Installation des Druckers war sehr einfach und eigentlich selbsterklärend.

Verbunden werden kann das Gerät entweder per LAN-Kabel, per USB-Kabel oder kabellos per WiFi.

Die mitgelieferte Tonerkartusche soll für ca. 1200 S/W Ausdrucke reichen. Es gibt dann aber auch eine Ersatzkartusche mit mehr Kapazität. (ideal für Vieldrucker)

In die Papierschublade passen 250 Blatt A4-Kopierpapier

Der Dokumenteneinzug fasst 50 Blatt

Die Abmessungen des Geräts sind 41,5 x 36 x 35,2 cm

Und das Gewicht liegt bei 10kg

Nachdem der Druckertreiber auf meinem Rechner installiert war, habe ich einige Tests durchgeführt.

Zunächst habe ich eine ganz normale Testseite mit Text ausgedruckt. Die Auflösung liegt hier bei 600x600 dpi, was für den normalen Büroalltag vollkommen ausreichend ist.

Auch bei der Druckgeschwindigkeit bei Texten finden ich das Gerät mit bis zu 34 Seiten/min. ziemlich flott. Man kann aber auch beidseitig drucken (Duplex) Das dauert dann natürlich einen Augenblick länger, aber man spart sich dadurch bei langen Texten sehr viel Papier.

Dann habe ich auch Grafikdateien ausgedruckt. Hier ist wegen der etwas geringen Auflösung natürlich das Ergebnis nicht perfekt. Außerdem hat der Drucker hier doch viel länger gebraucht vom Absenden des Druckauftrags bis zum Drucken. Da es sich aber um einen schwarz/weiß Drucker fürs Homeoffice handelt ist mir dies nicht ganz so wichtig.

Druckqualität Xerox B225V_DNI

Beim Einscannen von Dokumenten macht der Xerox B225V ebenfalls einen soliden Eindruck. Dank des Dokumenteneinzugs können bis zu 50 Seiten in einem Rutsch eingescannt werden. Die Software dazu ist selbsterklärend und einfach aufgebaut.

Gescannt wird mit einer Auflösung von 1200x1200 dpi. Ich scanne geschäftliche Dokumente eigentlich so gut wie immer ins PDF Format. Bilder lassen sich auch als jpg Dateien speichern.

Auch das Kopieren funktioniert sehr gut. Hier lassen sich auch mehrere Dokumente durch den Blatteinzug kopieren.

Auch das mobile Drucken vom Smartphone oder Tablet hat wunderbar funktioniert. Ich nutze auf meinem Android Geräten seit GoogleCloudprint ja nicht mehr unterstützt wird die Mopria App. Die Drucke kommen auch hierüber wie gewünscht raus. 

Drucken über Handy am Xerox B225V_DNI

Von der Produktivität bin ich auch sehr überzeugt. Auch größere Dokumente lassen sich in kürzester Zeit in guter Qualität zuverlässig ausdrucken.

Der Drucker / Scanner / Kopierer macht wirklich auch mal bei Dauereinsatz eine gute Figur.

Einzug am Xerox B225V-DNI Druckausgabe am Xerox B225V-DNI

Ich finde die Qualität vom Xerox B225V sehr gut. Er hat wenige Spielereien an Board und das was er machen soll (drucken, scannen, kopieren) macht er auch zuverlässig und bisher ohne Probleme.

Ergebnis/Fazit

Mich hat der Xerox B225V Multifunktions-Laserdrucker im Homeoffice Einsatz überzeugt. Er arbeitet zuverlässig ohne viel Schnickschnack und das in einer Lautstärke die auch nicht zu hoch ist. Sowohl Ausdrucke als auch Dokumentenscans oder das Kopieren war problemlos und in einer guten Geschwindigkeit machbar Nur Bilder ausdrucken sind wegen der geringen Auflösung und auch der längeren Wartezeit nicht so sein Ding. Auch mobile Ausdrucke über das Smartphone/ Tablet klappen einwandfrei. Besonders gut hat mir die Druckgeschwindigkeit und die Duplex-Druckfunktion sowie der Dokumenteneinzug beim Scannen gefallen. Das Gerät erfüllt in meinem Homeoffice alles Bedürfnisse vollkommen. Auch die Handhabung ist sehr einfach und intuitiv. Alle wichtigen Funktionen sind schnell und unkompliziert zu erreichen. Einstellungen lassen sich ebenfalls sehr einfach vornehmen.

Für das Homeoffice sowie für kleinere Büros kann ich das Gerät jederzeit weiterempfehlen.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei OfficePartner für diesen tollen Produkttest bedanken. Ohne Eure Hilfe hätte ich diese Gerät nie probieren können.

Sehen Sie hier im Video, wie der Xerox B225V_DNI in der Praxis performt:

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.