Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Welches Druckerpapier für welchen Zweck?

Die Eigenschaften von Druckerpapier

Um Ihren Drucker nicht über zu strapazieren, sollten Sie zuerst einmal prüfen, welche Medien Ihr Drucker überhaupt bewältigen kann. Sonst kann es zu einem unbequemen Papierstau kommen. Hinzu kommt die Wahl des richtigen Druckerpapiers für den gewünschten Zweck: Welches Gewicht? Welche Stärke? Welche Papiersorte? Bevor Sie mit dem Drucken loslegen, stellen Sie immer die entsprechende Druckerauswahl im Druckermenü ein.

Wir klären Sie auf.

Welche Papierstärke für welches Medium?

Produkt/Medium Papierformat Gewicht/Grammatur g/m²
Poster, Flyer DIN A3+ 130 – 170 g/m²

Standard Dokument/Brief-, Kopier- und Faxpapier

DIN A4 80 – 100 g/m²
Broschüren, Magazine DIN A4/A5 170 – 200 g/m²
Visistenkarten DIN A8 300 – 400 g/m²

 

Universalpapier: Das übliche Papier, das zum Standard-Drucken verwendet wird

Universalpapier ist fast überall erhältlich, verpackt in 500 Blatt-Pakete und wiegt meist 80g/m². Dieses Papier eignet sich nicht nur zum Drucken mit Laser- und Tintenstrahldruckern, sondern auch zum Kopieren, als auch für Dokumentenscanner. Darüber hinaus wird die Oberseite des Papiers angegeben. Ist diese glatter, verfügt das Papier über bessere Laufeigenschaften.

Fotopapier: Brillanz erster Klasse

Wer Bilder und Fotos ausdrucken möchte, greift am besten zum Fotopapier, welches für hochwertige Bilder und Fotos viele Vorteile mit sich bringt. Motive wirken dadurch lebendiger. In der Regel ist Fotopapier dicker und griffiger. Farben, Tiefenschärfe und Konturen kommen auf diesem speziellen Papier besonders gut zur Geltung. Außerdem besitzen Fotopapiere eine schützende Beschichtung, was vor Licht, Staub und Schmutz schützt.

Sonderformate: Briefumschläge und Aufkleber

Wenn ein Briefumschlag, DIN A5-Format oder Aufkleber bedruckt werden soll, muss dies bereits im Druckermenü eingestellt werden, wobei Hoch- oder Querformt schon im Textverarbeitungsprogramm festgelegt wird. Standardmäßig wird bei einem Drucker im DIN A4-Format gedruckt werden. Übrigens, wer im DIN A3-Format drucken möchte oder zumindest gelegentlich, sollte gleich beim Kauf eines Druckers darauf achten, dass dies bei dem ausgewählten Drucker auch möglich ist.

Recycling-Papier: Ein Herz für die Natur

Recycling-Papier wird aus wiederverwendeten Altpapier, Karton und Pappe hergestellt. Meistens ist dieses Druckerpapier nicht reinweiß, sondern leicht grau. Das Umweltbundesamt vergibt das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“ und garantiert damit die Verwendung von 100% Altpapier, also frei von jeglichen giftigen Bleich- und Farbstoffen. Darüber hinaus wird mit dem Umweltzeichen eine gute Qualität versichert. Es ist ebenso als DIN A4- und DIN A3-Format und einem Gewicht von 80g/m² erhältlich.

Transferpapier: Bilder und Texte einfach aufbügeln

Mit einem Tintenstrahldrucker können Sie mit Transferpapier Ihr gewünschtes Motiv, Bild und/oder Text ausdrucken, welches Sie im Anschluss auf Textilien wie zum Beispiel einem T-Shirt aufbügeln können. Unterschieden wird beim Transferpapier zwischen der Verwendung für helle und dunkle Textilien. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Motiv spiegelverkehrt ausdrucken, damit es nach dem Aufbügeln nicht verkehrt herum sichtbar ist. Verleihen Sie Ihren Textilien eine persönliche Note!

Papierrolle: Unendlich groß drucken

Die Papierstärke bei einer Papierrolle beträgt 80g/m², ist knapp 1 Meter breit und ist unbeschichtet. Hervorragend geeignet ist eine Papierrolle zum Beispiel für Schaltpläne oder Architekturskizzen.

Origami-Papier: Kleine Kunstwerke falten

Für die aus Japan stammende Falttechnik ist spezielles Papier mit einer Papierstärke zwischen 60 und 90g/m², in allen möglichen Farben, verschiedenen Mustern und meist im quadratischen Format erhältlich.

 

Stöbern Sie in unserem Shop nach dem passenden Druckerpapier.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.