Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten 9+ jobs

Erleben Sie dank einer Soundbar ein brillantes Klangerlebnis

Soundbars: Toller Klang für das Heimkino, Sport-Events und Konferenzen

Sie schauen sich gern Spielfilme auf Ihrem Fernseher an und lieben die Übertragung rasanter Sport-Events? Sie sind ein Freund von Online-Spielen, die Sie über den TV-Bildschirm in voller Größe darstellen wollen oder am Computer-Monitor genießen möchten? Oder möchten Ihre Konferenzen ungestört mit einem angenehmen Klang abhalten? Dann ist Ihnen vermutlich nicht nur eine exzellente Grafik, sondern auch ein guter Ton wichtig. Mit einer Soundbar steht Ihnen hierfür genau das richtige Werkzeug zur Verfügung. Denn wohl nirgends sonst sind Lautsprecher besser auf die Erfordernisse eines Fernsehgerätes oder Monitors zugeschnitten als bei dieser modernen Hi-Fi-Komponente. Doch wie werden Soundbars eigentlich mit dem TV-Gerät verbunden? Auf welche Kriterien sollte beim Kauf geachtet werden? Und welche aktuellen Modelle sind empfehlenswert? Im folgenden Artikel werfen wir einen Blick auf die Besonderheiten von Soundbars und geben Ihnen praktische Tipps für die richtige Produkt-Entscheidung.

Damit so richtig Stimmung aufkommt

So toll ein Film, ein Videospiel oder eine Fußballübertragung am Fernseher auch sein mag - erst durch den brillanten Klang einer guten Soundbar kommt so richtig Stimmung auf. Praktisch immer bieten Soundbars nämlich einen deutlich besseren Klang als die im TV-Gerät eingebauten Lautsprecher. Selbst sehr günstige Soundbar-Angebote überragen die nicht selten blecherne Tonausgabe herkömmlicher Standard-Speaker um Längen. Leider ist es bislang kaum einem Hersteller von Fernsehgeräten gelungen, dieses Dilemma zu beseitigen, was regelmäßig für Verärgerung sorgt. Schließlich darf doch angesichts der heutigen Hochtechnologie, die kristallklare Bilder in atemberaubender Auflösung zu liefern vermag, eigentlich ein adäquater Ton erwartet werden, oder? Der Grund für die auf den ersten Blick nicht nachvollziehbare Diskrepanz zwischen Bild- und Tonqualität liegt jedoch in den immer schlanker werdenden Bildschirmen, die kaum mehr Platz für leistungsstarke Lautsprecher, geschweige denn für tieftönige Subwoofer lassen. Der Erwerb einer Soundbar löst dieses Problem und sorgt dafür, dass Sie künftig ein Klangerlebnis genießen können, welches der hochwertigen Displayleistung Ihres TV-Gerätes gleichwertig ist. Für welches Modell und für welche Soundbargröße Sie sich dann entscheiden, hängt sowohl vom zur Verfügung stehenden Platz, dem optischen Gesamteindruck zwischen Fernseher oder Monitor und Hi-Fi-Leiste - und nicht zuletzt natürlich auch vom vorhandenen Budget ab.

Gute Modelle müssen nicht gleich teuer sein

Glücklicherweise müssen gute Soundbars nicht übermäßig teuer sein. Bereits günstige Varianten wie die kabellose, per Bluetooth steuerbare Soundbar „Lino“ von Trust mit 20 Watt bieten einen satten, leistungsstarken Stereosound. Dank ihrer kompakten Maße lässt sich die „Lino“ problemlos unter so gut wie jedem Fernseher oder Computermonitor platzieren. Die kleine, aber feine Soundbar verfügt sowohl über ein 1 Meter langes Micro-USB-Ladekabel als auch über ein 3,5 Millimeter Aux-Kabel und ermöglicht mit der aufladbaren Batterie sogar eine netzunabhängige Nutzung von bis zu 10 Stunden. Wem das noch nicht genügt, dem sei ein Blick auf die Yamaha ESB-1090 Enterprise Soundbar empfohlen. Die interessant designte und vor allem brillant klingende Hi-Fi-Leiste des namhaften Herstellers imponiert mit zwei eingebauten Subwoofern, einem Kalottenhochtöner (einem dynamischen Lautsprecher, dessen Membran kuppelförmig gewölbt ist) sowie einem Breitbandlautsprecher. Drei vordefinierte Modi sorgen für optimalen Klang unter praktisch allen denkbaren Umständen und eine kinderleichte Kopplung zum TV-Gerät verspricht eine schnelle Einsatzbereitschaft.

Dem Ort des Geschehens gegenüber platzieren ...

Der ideale Ort für eine Soundbar ist in aller Regel auf der TV-Bank vor oder unter dem Fernsehgerät bzw. einem Computerbildschirm. Auch eine Wandmontage ist denkbar. In jedem Fall sollte sich die Soundbar gegenüber dem Sofa beziehungsweise der Sitzgelegenheit befinden, auf der sich der oder die Zuhörer aufhalten. So wird sichergestellt, dass der Schall ohne Umweg direkt zu ihnen kommt. Da die allermeisten modernen Soundbars lediglich mit einem einzigen Kabel sowie dem Netzanschluss verbunden werden müssen, sind aufwendige Installationsarbeiten hier kein Thema mehr. Einige Modelle bieten überdies die Möglichkeit, mit anderen Geräten im Haus gekoppelt zu werden, so dass der Ton an mehreren Orten gehört werden kann. Auch sind Soundbars mit integriertem Rundfunk-Tuner erhältlich. Wichtig bei der Wahl des passenden Gerätes ist - neben einem guten Klang - natürlich immer auch das Design. Schließlich ist die Hi-Fi-Leiste meist im sichtbaren Bereich der Räumlichkeiten untergebracht und sollte daher auch dem Auge gefallen. Der Anschluss erfolgt normalerweise über ein HDMI-Kabel und die Steuerung über Bluetooth oder Wifi. Bei den meisten Geräten ist sogar die Verbindung mit einem Smartphone beziehungsweise einem Tablet möglich, sodass auch ohne eingeschalteten Bildschirm Musik in hochwertiger Qualität wiedergegeben werden kann.

Noch mehr grandiose Klänge mit Surround-Sound

Obwohl praktisch jede moderne Soundbar einen deutlich besseren Klang liefert als die im Fernsehgerät eingebauten Lautsprecher, kommt unter Umständen - vor allem für sehr anspruchsvolle Menschen - trotzdem noch nicht ganz das perfekte Kinogefühl auf. Dies liegt daran, dass sich ein authentischer Cinema-Ton eigentlich nur mit Surround-Sound erzeugen lässt. Hierzu müssen neben der frontalen Soundbar mehrere zusätzliche Lautsprecher strategisch im Raum verteilt platziert werden. Nur so kann das Gefühl entstehen, wirklich mitten im Geschehen zu sein. Wer sich also ein Heimkinosystem mit entsprechendem Premium-Klangerlebnis wünscht, der sollte sich nach einem Modell in entsprechender Konfiguration umsehen. Heimkino-Soundsysteme machen es möglich, dass der Ton von seiner Lage her exakt zu dem passt, was gerade auf dem Bildschirm passiert. Um das zu erreichen, sollten Sie sich für eine hochwertige Soundbar entscheiden, die bereits einen Subwoofer mitbringt und modernsten 7.1 Surround-Sound mit punktgenauem Klang und einem sehr realistischen Tonbild verspricht.

In Meetings und Konferenzen ist ein guter Ton das A und O

Ebenfalls für den guten Ton im Unternehmen gibt es passende Soundbars. So überzeugt zum Beispiel die hochwertige Poly Studio X50 mit leistungsstarker Audiowiedergabe und vielen nützlichen Zusatzfunktionen wie dem schnurlosen Teilen von Inhalten über persönliche Geräte. Das entsprechende Modell findet sich im gut sortierten Online-Shop von Office Partner.

Fazit: Auf einen guten Sound kommt es an

Mit einer unter dem Fernseher oder Computerbildschirm platzierten Soundbar schaffen Sie einen erheblich besseren Klang als mit den im TV-Gerät oder Monitor eingebauten Lautsprechern. Als kleinere und bequemere Alternative zu einem teuren Heimkinosystem bieten moderne Soundbars eine tolle Klangqualität und sind zu einem adäquaten Preis erhältlich. Verbunden über Bluetooth oder Wifi wird die Steuerung zum Kinderspiel und es lässt sich sogar Musik vom Smartphone oder Tablet direkt über die Soundbar abspielen. Alles in allem sollte eine gute Soundbar somit in keinem Zuhause fehlen. Denn richtige Kinostimmung kommt erst mit diesem kleinen, aber feinen Hi-Fi-Werkzeug auf.

Stöbern Sie in unserem Shop doch einfach nach einer geeigneten Soundbar.

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.