Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten 9+ jobs

OFFICE Partner vertreibt ab sofort Zoom-Lizenzen

Lohnendes Upgrade:
Zoom-Lizenzen von OFFICE Partner als Schlüssel zum Erfolg

Grundsätzlich ist die Nutzung von Zoom kostenlos. Wer allerdings eine mehr als 40-minütige Besprechungen abhalten möchte, muss sich ein kostenpflichtiges Upgrade mit entsprechender Lizenz zulegen, um nicht mitten im Meeting unterbrochen zu werden. Doch auch, wenn die Beschaffung einer Zoom-Lizenz auf den ersten Blick ärgerlich erscheinen mag, so bietet sie doch jede Menge Vorteile. Denn mit der kostenpflichtigen Version können Sie sich als Premium-Kunde auf Zusatzleistungen, exklusiven Service und auf eine hohe Verfügbarkeit verlassen. Je nach Lizenz-Variante stehen verschiedene Laufzeiten und Teilnehmerkapazitäten zur Verfügung. Da OFFICE Partner seit kurzem Distributor von Zoom-Lizenzen ist, müssen Sie als Kunde dabei zudem keine unrealistischen Preise befürchten. Denn wie immer bietet OFFICE Partner auch das Upgrade von Zoom zu fairen Konditionen und mit dem gewohnt zuverlässigen Service an. Was Sie bei der Wahl der passenden Lizenz dennoch beachten sollten und wie Sie das Upgrade einspielen, erfahren Sie in diesem Blog-Beitrag.

Zoom: Ein kurzer Ausflug in die Grundlagen des beliebten Online-Meeting-Tools

Im Umfeld der Corona-Pandemie hat sich Zoom im Jahr 2020 extrem schnell verbreitet und ist zu einer der bekanntesten und gefragtesten Plattformen für Videokonferenzen geworden. Mit Zoom lassen sich nicht nur visuelle Treffen durchführen, vielmehr kann das System auch verschiedene Arten von Sprachanrufen, Gruppenchats und sogar aufgeteilte Sitzungen in separaten Kleingruppen ermöglichen. Um ein Zoom-Meeting durchzuführen, wird ein digitaler Besprechungsraum eingerichtet, in welchem zwei oder mehr Teilnehmer ihr virtuelles Treffen abhalten können. Zoom-Meetings können dabei als klassische Video-Konferenz oder - wie bereits angedeutet - als Sprachanruf durchgeführt werden. Auch Vorträge mit bis zu tausend Teilnehmern sind via Zoom möglich. Das System bietet in den Lizenz-Varianten eine Vielzahl von Funktionen und Einstellungen, die sich für die jeweils gewünschte Art der Besprechung anpassen und optimieren lassen. Um eine Zoom-Veranstaltung zu initiieren, wird ein spezieller Link erstellt, mit dem die einzelnen Teilnehmer eingeladen werden und auf den sie mehrfach zugreifen können. Möglich ist es aber auch, eine temporäre Verknüpfung zu erstellen, indem ein Meeting für eine bestimmte Uhrzeit und einen bestimmten Tag anberaumt wird, so dass diese Verknüpfung nur für diese eine Besprechung funktioniert. Wer zu einer Zoom-Konferenz eingeladen wird, klickt einfach auf den entsprechenden Link, der ihn dann in den digitalen Meeting-Raum führt und das virtuelle Treffen kann beginnen!

Von Free zu Pro & Co.: Nutzungsmöglichkeiten ganz nach den individuellen Bedürfnissen

Die Nutzung von Zoom ist über die Free-Version kostenlos. Sobald Sie aber mehr als 40 Minuten andauernde Besprechungen abhalten möchten, benötigen Sie das Upgrade auf eine kostenpflichtige Version. Eine Zoom-Lizenz ist also das, was Sie benötigen, um Zoom von der kostenlosen Version aufzurüsten. Mit einem Upgrade (der Lizenz) können Sie mehrere Dienste des Programms nutzen. Wichtig zu wissen ist dabei, dass derjenige, der zum Meeting einlädt, auch diejenige sein muss, der die Zoom-Lizenz besitzt. Auf Seiten der anderen (zugeschalteten) Teilnehmer sind grundsätzlich keine Lizenzen erforderlich. Mit der günstigsten Pro-Version (Laufzeit 1 Jahr) für die Betriebssysteme Windows, Linux und Mac OS können Sie bereits Gruppensitzung von bis zu 30 Stunden Dauer durchführen, erhalten 1 GB Cloud-Speicher und Streaming über soziale Medien.

Verschiedene Lizenzen für verschiedene Anforderungen

Zoom bietet neben der kostenlosen Free-Version mit der Möglichkeit von Gruppensitzungen von bis zu 40 Minuten Dauer und mit bis zu 100 Teilnehmern die Bezahl-Varianten „Zoom Pro“, „Zoom Business“ oder „Zoom Enterprise“ an. Während sich die Pro-Ausführung vor allem für kleinere Unternehmen anbietet, ist Zoom Business vor allem für mittelgroße Firmen sinnvoll. Hier können Sie Gruppensitzungen mit einer Dauer von bis zu 30 Stunden und mit bis zu 300 Teilnehmern durchführen. Maßgeschneiderte Meeting-Links erleichtern Ihnen die Einladung von Sitzungsteilnehmern und die einmalige Anmeldung (SSO) spart Zeit. Zoom Enterprise schließlich beinhaltet sämtliche Business-Leistungen, kann aber für Meetings mit bis zu 500 Teilnehmern genutzt werden. Außerdem steht Ihnen hier ein unbegrenzter Cloud-Speicherplatz für Aufnahmen zur Verfügung. Was alle Lizenz-Ausführungen gemeinsam haben, ist die Auswahl der Produktsprachen: Neben Deutsch und Englisch stehen hier noch Französisch, Italienisch, Spanisch und auch Niederländisch zur Verfügung. Zudem sind Funktionen wie Unternehmensprofilierung, Domainregistrierung und ein Admin-Portal enthalten.

OFFICE Partner als seriöser Anbieter von Zoom-Lizenzen

OFFICE Partner bietet sämtliche relevanten Zoom-Lizenzen zu fairen Preisen und mit professioneller Beratung an. Mit welchen Kosten Sie beim Erwerb der einzelnen Lizenz rechnen müssen, hängt natürlich davon ab, für welche Upgrade-Variante Sie sich entscheiden. Im Allgemeinen muss der Rückgriff auf Bezahl-Versionen aber keineswegs teuer sein - dies zumal dann nicht, wenn Sie die zahlreichen Möglichkeiten bedenken, die sich Ihnen durch den gegenüber der Free-Variante besseren Leistungsumfang eröffnen. Eine besondere Form der Zoom-Lizenzen sind zudem die Zoom-Video-Webinare. Sie versetzen Firmen in die Lage, ihre Produkt- oder Unternehmensbotschaft einer breiten Masse an interessierten Zuschauern ansprechend und in einer besonders wirkungsvollen Form der Dialog-Präsentation vorzustellen.

So wird das Upgrade eingespielt

Wenn Sie Zoom in der kostenlosen Variante auch in der Vergangenheit schon für Ihre Meetings eingesetzt haben, verfügen Sie bereits über die wichtigste Voraussetzung: ein Nutzerkonto. Doch auch, wenn das noch nicht der Fall ist, haben Sie eine entsprechende Anmeldung rasch erledigt: Sie müssen lediglich Ihr Geburtsdatum und eine persönliche E-Mail-Adresse eingeben, die dann kurz verifiziert wird. Sodann können Sie im Web-Portal von Zoom unter Extra/Einstellungen/Lizenzieren Ihre Lizenz abrufen und aktivieren. Gegebenenfalls steht Ihnen der Support von Office Partner gern bei diesem Schritt zur Verfügung.

Übrigens: Als Administrator können Sie nicht nur sich selbst, sondern auch weiteren Benutzern schnell und einfach den Zugriff auf die erworbene Lizenz zuweisen. Melden Sie sich hierzu im Web-Portal von Zoom an und rufen Sie die Benutzerverwaltung auf.

Fazit: Zoom-Lizenzen sind das ideale Werkzeug für die Erreichung von Unternehmens- und Geschäftszielen

Digitale Meetings sind weiterhin auf dem Vormarsch. Mit den Lizenz-Versionen von Zoom stehen eine Vielzahl von Funktionen zur Verfügung, die Video- und Audiokonferenzen effizienter und unterhaltsamer machen. So lassen sich virtuelle Treffen umfassend optimieren und ideal für die Erreichung von Unternehmens- und Geschäftszielen nutzen. OFFICE Partner als Anbieter von Zoom-Lizenzen verspricht dabei nicht nur faire Konditionen, sondern auch einen hervorragenden Produkt-Support. Es lohnt sich somit, die Leistungsstärke von Zoom Pro, Zoom Business oder Zoom Enterprise mit den Vorteilen eines starken Distributors zu verknüpfen und bei der Beschaffung auf OFFICE Partner zurückzugreifen.

Kommentare (0)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.