Kostenloser Rückversand 30 Tage Widerrufsrecht Persönliche Ansprechpartner Seit 1997 am Markt Alle gängigen Zahlarten

Test APC Back-UPS BE850

Testergebnisse APC Back-UPS BE850: Von Kunde zu Kunde

Schützen Sie Ihre elektronischen Geräte mit der USV-Anlage BE850G2 Back-UPS 850VA von APC vor Störungen in der Stromversorgung. Sichern Sie die Kommunikationsgeräte in Ihrem Zuhause und die PCs Ihrer Familie vor Schäden und Dateibeschädigungen durch unerwartete Schwankungen im Stromnetz, darunter Spannungsspitzen oder sogar indirekte Blitzentladungen. Diese Steckerleiste bietet professionellen Schutz und Zuverlässigkeit für Ihre wichtigsten Elektronikgeräte.

So, die Theorie. Was sagen unsere Produkttester über die USV-Anlage von APC?

Unser Produkttester Michael G.

Office Partner USV-System APC Easy UPS BE850 USV

Bietet Schutz und Sicherheit fürs HomeOffice

Mir wurde von Office Partner die APC BE850 G2 Back-UPS 850VA USV als Testprodukt kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Die USV (unterbrechungsfreie Stromversorgung) dient dazu, dass Geräte bei einem Stromausfalls durch die im Gerät verbaute Batterie eine gewisse Zeit lang weiter betrieben werden können. Außerdem bietet dieses Gerät noch Schutz vor Überspannungen die es beispielsweise bei Blitzeinschlägen oftmals gibt.

Das Gerät  bietet eine Leistungskapazität von 520Watt, 850VA

Die Geräteabmessung betragen 13 x 36,5 x 12 cm und das Gesamtgewicht liegt bei stolzen 4,5 kg.

Geliefert wurde das Gerät ohne weitere Umverpackung direkt nur mit normaler bedruckter Verpackung, so wie das Gerät auch im Ladengeschäft stehen würde. Lobenswert ist, dass die ganze Verpackung aus Karton besteht und somit auch umweltschonend entsorgt werden kann.

Im Lieferumfang befand sich die USV sowie Bedienungsanleitung und Sicherheitsinfos.

Die Anleitung ist u.a. auch in deutsch verfasst. Sie ist ausreichend verständlich formuliert und bebilder. Das ca. 1,8 m lange Netzkabel wurde leider an der USV fest verbaut und kann somit nicht ausgetauscht werden.

Die USV habe ich für einen ersten Funktionstest an mein Lenovo T440s Notebook ausprobiert an dem ich allerdings den Akku vorher entnommen hatte. Später soll die USV dann aber eher für mein Homeoffice den Rechner, den Router, den Switch und auch noch für die NAS verwendet werden.

Mit diesem Testgerät haben wir dann aktuell zwei USV Geräte im Haushalt.

Eine USV (ebenfalls von APC) steht bei meinem Sohn im Zimmer und sichert dort die Geräte ab und eine steht nun im Büro und ist dort für die Absicherung zuständig.

Je nach Gewitterstärke kam es bisher schon auch manchmal vor, dass ich wichtige Geräte dann teilweise ausgesteckt habe. Ich hatte leider schon einige unschöne Erlebnisse mit Gewittern, sodass ich da doch recht vorsichtig bin.

Da in unserem Haushalt mit 5 Personen und HomeOffice doch schon sehr viele Dinge über das Netzwerk laufen, gibt es bei einem Stromausfall doch schon teilweise erhebliche Ausfälle. Ich hatte auch schon diverse Datenverluste an Festplatten und auch an Routern (hier dann durch Überspannung)

Von daher ist eine USV-Einheit immer eine guter Schutz, wenn es um die Datensicherheit und den Hardwareschutz geht.

Nach dem Auspacken muss auf der Rückseite der USV zunächst der Deckel für die Batterie abgenommen werden. Dies geht ganz einfach ohne Werkzeug. Dann muss an der Batterie noch ein Kabel eingesteckt werden, damit der Stromkreislauf geschlossen ist.

Ist dies erledigt kommt der Deckel wieder drauf und das Gerät sollte dann für 24 Stunden aufgeladen werden bevor es einsatzbereit ist.

Auf der Geräteoberseite gibt es insgesamt 8 Schuko-Steckdosen die alle vor Überspannung schützen. 6 Steckdosenplätze sind auch gegen Stomausfall über die USV abgesichert.  Desweiteren gibt es noch einen USB-A Ladeport 5V, 2,4A und einen USB Type-C Port. Diese sind dazu da, um auch bei einem Stromausfall Smartphone etc. zu laden.  Außerdem befinden sich an der Geräteoberseite noch eine Batteriestandsanzeige mit 4 LEDs und ein Mute-Knopf mit LED der den Alarmton bei einem Stromausfall auf lautlos stellt.

Durch das Drücken des beleuchteten ON/Off Schalters auf der Geräteoberseite startet die USV. Sobald diese dann einsatzbereit ist leuchtet der Schalter dauerhaft grün.

Den Selbsttest kann man durch 4 – 8 Sekunden langes Drücken des ON/Off Schalters starten.

 

An der USV lässt sich auch noch optional die Spannungsempfindlichkeit einstellen.

Hierzu muss die EIN/AUS Taste 10 Sekunden lang gedrückt werden. Die LED leuchtet dann abwechselnd grün und rot. Dies bedeutet, dass man sich nun im Programmiermodus befindet. Die Empfindlichkeit lässt sich in 3 Stufen einstellen. Diese wird durch unterschiedliche Farben der Ein/Aus LED angezeigt.

LED blinkt grün = Empfindlichkeitsstufen niedrig 160 V – 278 V

LED blinkt rot = Empfindlichkeitsstufen mittel 180 V – 266 V (Werkseinstellung)

LED blinkt gelb = Empfindlichkeitsstufe hoch 196 V – 256 V

Da ich aber keine Probleme mit der Spannungsempfindlichkeit habe, bleibt meine Einstellung auf Mittel.

 

Für den ersten Funktionstest habe ich den Akku von meinem Lenovo T440s entnommen und das Gerät per Netzkabel mit der USV verbunden. Außerdem habe ich noch an den USB-A Anschluss ein Tablet angeschlossen.

Dann habe ich einen Stromausfall simuliert und es gab sofort ein nicht ganz so lautes Warnsignal. Dies habe ich dann mit der Mute-Taste auf lautlos gestellt.

Man hat dann auch sofort gehört dass die USV mit der Arbeit beginnt. Am Rechner gab es keinerlei Ausfälle und man konnte ungestört für einige Minuten weiterarbeiten bzw. im Notfall dann eben seine Daten sichern und das System korrekt runterfahren. Das Tablet wurde weiterhin ganz normal geladen.

Da die USV doch recht kompakte Bauweise hat, habe ich unter dem Schreibtisch den passenden Standort für die USV gefunden. Optisch ist das Gerät eher schlicht und unscheinbar. Wenn man möchte, kann man es aber auch an einer Wand befestigen.

Was mich ein wenig stört ist, dass dem Gerät nicht das passende Kabel für die Software standardmäßig beiliegt. Wenn ich möchte, dass mein Rechner bei einem Stromausfall selbständig ordnungsgemäß runterfährt, muss ich also noch zusätzlich dieses Kabel bestellen.

Bei meinen Tests hat das Gerät immer sicher funktioniert und es kam zu keinen unschönen Überraschungen.

Die Handhabung der USV ist meiner Meinung nach selbsterklärend und sehr simpel.

Viel kann man hier nicht falsch machen.

MEIN FAZIT:

Mit dieser USV bekommt mein einen ausreichenden Schutz für sein HomeOffice und

kann auch bei Unwettern seine Hardware für einen gewissen Zeitraum bedenkenlos nutzen. Das Preis- Leistungsverhältnis geht für das Gerät vollkommen in Ordnung.

Für meine Zwecke ist die USV völlig ausreichen und von daher kann ich das Gerät bis jetzt auch zum Kauf weiterempfehlen. Zum Glück gab es während der Testphase noch keinen Unwetter-Ernstfall.

Unser Produkttester Christoph R.

Lesen Sie den Testbericht hier (bitte anklicken)

Unser Produkttester Florian D.

Ich habe das Produkt sowohl im Büro als auch im Homeoffice dabei gehabt und dort getestet. Insgesamt habe ich alle Steckdosen ausprobiert und das Gerät sowohl mit Storm als auch mit Batterie getestet und bin daher zu folgenden Ergebnissen gekommen. Die Installation des Gerätes war nach genauem lesen der Betriebsanleitung leicht verständlich und so konnte ich mich gut mit dem Gerät vertraut machen. Das Gerät konnte durch meine gute Spannungsempfindlichkeit sowohl im Büro als auch im Homeoffice gute Dienste leisten und ich hatte in diesem Bezug auch nie Probleme
damit.

Durch das gute Design, fühlte sich das Gerät sehr gut an und war auf jedenfall ein echter Hingucker. Mit der Leistung und den Funktionen Batteriebetrieb sowie der Möglichkeit es so anzuschließen das es bei Stromausfall und Störungen automatisch herunterfährt sowie mit dem Überspannungsschutz bin ich sehr zufrieden. Einziges Manko er ist mit 5,5 Kg kein Leichtgewicht und sollte daher schon an einem Festen platz angebracht werden. 

Was man verbessern könnte wäre, ein leichter Einbau des Akkus sowie eine kleinere und leichtere Bauweise. Ebenso die Empfindlichkeit des Lüfters vor Staub und Schmutz. Damit es kompakter wird und man es flexibler Einsetzen kann. Da es eine Innovation ist mit vielen Lösungen für die Alltagsprobleme bei Steckdosen, finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis vollkommen gerechtfertigt. So gebe ich dafür eine Klare Kaufempfehlung.

Meiner Meinung nach ist es besonders für Geschäftsleute ratsam, solch ein Gerät zu besitzen. Insgesamt würde ich dem Produkt 4 von 5 Sternen geben und bedanke mich sehr, das ich so ein tolles und innovatives Produkt bei Ihnen Testen durfte und hoffe sehr das Ihnen meine Erkenntnisse und Antworten weiterhelfen können.

Unser Produkttester Henrik S.

Die Back-UPS 850 ist eine USV die gut im Büro oder im privatem Bereich Anwendung findet. Durch Ihre Maße von L36cmxB13cmxH12cm, sie klein genug um auf jedem Schreibtisch Platz zu finden und bietet demjenigen der dieses nicht mag, Befestigungsmöglichkeiten für die horizontale und vertikale Wandmontage.

Die acht Steckdosen sind schräg angeordnet was das Verwenden von mehreren Steckernetzteilen ermöglicht. Alle Steckdosen sind vor Überspannung geschützt wobei aber nur sechs davon auch über den internen Akku gepuffert werden.  

Die USV verfügt zudem über einen USB Steckplatz vom Typ A sowie einem vom Typ C.   Die USB -Steckplätze sind ebenfalls gepuffert was für kleinere Geräte z.B. in der Hausautomatisierung (Raspberry Pi) interessant sein könnte. Da Überspannungen nicht nur über das Stromnetz, sondern auch über das Telefonnetzt (DSL) ins Haus gelangen können bietet die APC Back-UPS 850 auch einen Überspannungsschutz für die DSL Zuleitung. Vor zu hohen Lasten seitens der angeschlossenen Geräte schützt der eingebaute Sicherungsautomat vor Schäden an der USV.  

Eine vierstufige LED Statusanzeige informiert den Benutzer über den aktuellen Ladezustand des Akkus. Bei Spannungsausfall signalisiert die USV den Benutzer durch einen abstellbaren Piepton darüber. Wer einen Windows PC vor Datenverlust schützen will kann die kostenlose Software „PowerChute“ verwenden. Bei einem Spannungsausfall erkennt die Software dieses, über das leider nicht mitgelieferte USB-Kabel und speichert alle geöffneten Dateien und fährt den PC geregelt runter.    

Lieferumfang:

Die APC Back-UPS 850 kommt mit einer knappen Anleitung die aber für die Erstinbetriebnahme vollkommen Ausreichend ist.

Das zur Inbetriebnahme der „PowerChute“ Software benötigte Rj45/USB -Kabel sucht man allerdings vergebens.

Unsere Produkttesterin Gabriele P.

In welchem Umfeld haben Sie das USV-System getestet (Büro/Zuhause)?

Wir haben das Gerät im Büro unseres Handwerksbetriebes getestet, welches sich in unserem Haus befindet.

Wie viel USV-Geräte benötigen Sie insgesamt für Ihre Geräte?

Für die Geräte im Büro genügt 1 USV-Gerät.

Nehmen Sie Ihre Geräte, ohne USV-System, während eines Gewitters vom Stromnetz?

Wir nahmen die Geräte bisher vom Stromnetz wenn das Gewitter in der Nähe ist oder sich ziemlich stark in unserer Umgebung entlädt.

Testphase:
Inbetriebnahme und Installation

Mein Mann hat das Gerät ausgepackt und angeschlossen.

Verständlichkeit der Betriebsanleitung

Damit hatte er keine Probleme, er hat sie aber nicht so intensiv studiert.

Einstellung der Spannungsempfindlichkeit

Die Einstellung hat er so gelassen, wie es vorher eingestellt war.

Fügt sich das Gerät in seiner Umgebung gut ein?

Es liegt aktuell unterm Schreibtisch hinter einem Drucker, wo es optisch kaum wahrgenommen wird.

Ergebnis/Fazit:
Wie zufrieden sind Sie mit dem Gerät?

Wir sind sehr zufrieden, die ersten Gewitter wurden damit gut überstanden.

Empfinden Sie die Bedienung des Geräts als benutzerfreundlich?

Mein Mann sagt ja, er kommt damit gut zurecht. Wir haben bisher aber nur "normale Stecker" angeschlossen.

Was könnte besser sein?

Wir sind so zufrieden.

Was denken Sie über das Preis-Leistungs-Verhältnis der APC USV-Anlage?

Dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen, weil ich keinerlei Ahnung von Preisen und vergleichbaren Gerätschaften habe.

Würden Sie das Produkt weiterempfehlen oder kaufen?

Ja, ich würde es weiterempfehlen und zwecks besserem Schutz vor Überspannung auch kaufen.

Ist es Ihrer Meinung nach ratsam, solch ein Gerät zu besitzen?

Für Personen, die empfindliche Geräte haben und die nicht immer zu Hause sind, wenn Gewitterfronten aufziehen, ist so etwas ratsam.

Tags: APC, Produkttests
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nach oben